Samstag, 3. Dezember 2016

Bistro Monti - italienische Lebensart
im Bauch von München

Unweit von der Münchner Altstadt liegt das Schlachthofviertel. Ich liebe die Atmosphäre der alten Backsteingebäude und bin regelmäßig dort, um einzukaufen. Deshalb nenne ich es auch gerne den "Bauch von München". Die Gegend ist sehr lebendig und wandelt sich, Teile des alten Schlachthofs sind bereits abgerissen. Im alten Viehhof ist im Sommer ein Open-Air-Kino und der fränkische Weinverband betreibt dort die Frankenweinbar als Alternative zum Biergarten. Das ganze Areal ist sehr stark strukturiert. Man darf sich von den Mauern nicht abschrecken lassen und sollte die offenen Tore als Einladung verstehen, ein Teilstück zu erkunden. Früher haben sich dort fast ausschließlich Profis bewegt und ohne entsprechenden Einkaufsausweis ging nichts. Das ist anders geworden und viele Geschäfte verkaufen inzwischen sehr gerne an den interessierten Hobbykoch. Einfach mal hingehen und nachfragen!

In diesem charmanten Areal befindet sich das Monti-Bistro, eine Münchner Institution. Italienische Gastronomie können wir in München und das Monti kann das ganz besonders gut. Statt Pizza und Pasta findet man auf der Speisekarte die klassische italienische Speisefolge mit Antipasti, Primo Piatto, Secondo Piatto und Dolci. Die Nudelliebhaber finden unter Primo Piatto eine schöne Auswahl. Daran sollte man sich aber nicht satt essen, weil bei Secondo Piatto auch ganze Fische aus dem Ofen angeboten werden. Bei feiner italienischer Küche und den klassischen rot-karierten Tischdecken kann sich der Gast wie in Italien fühlen.

In regelmäßigen Abständen führt die Inhaberin, Sarah Gässler, Winzer-Dinner durch. Vor fünf Jahren hat sie das Monti übernommen und sich in dieser Rolle behauptet. Sie ist die Seele des Ganzen und gemeinsam mit ihrem Team sorgt sie für die charmante italianità.

Vor ein paar Tagen durfte ich am Chianti-Classico-Wein-Menü mit dem Spitzenwinzer Filippo Mazzei teilnehmen. Solche Wein-Menüs führt Sarah regelmäßig durch. Die Gäste bezahlen das Menü und für die, großzügig! ausgeschenkten, Weine eine Pauschale von 10.-- EUR. Bei einer entsprechenden Weinbestellung am Abend, wird diese Pauschale sogar angerechnet. Über künftige Termine kann man sich auf der Homepage informieren und sich für den Newsletter anmelden. Mein Highlight an dem Abend war der Castello di Fonterutoli Chianti Classico Gran Selezione DOCG 2012. Noch nie zuvor habe ich einen Sangiovese mit einem solchen langen Nachhall getrunken - das war eine wunderbare Erfahrung.

Panzanella mit Tartar die Tonno
Poggio Badiola Toscana IGT 2015

Fagottino di Crêpe gefüllt mit Birne, Pecorino und Walnuss
Fonterutoli Chianti Classico DOCG 2014

Pappardelle al Cacao mit Ragù vom Wildschwein
Castello di Fonterutoli Chianti Classico Gran Selezione DOCG 2012

Kaninchen gefüllt mit Pistazien & Cranberries auf Purée von Kastanien
Concerto Toscana IGT 2013

Formaggio stagionato
Siepi Toscana IGT 2011

Line-up der Chianti-Classico-Schätze des Weinguts Mazzei

Das Monti-Bistro bietet den Gästen verschieden gestaltete Räume an.
Ein Highlight ist die Schatzkammer im Monti-Shop.

Die Schatzkammer ist ein kleiner Nebenraum im neu eröffneten Monti-Shop. Dort lagern die Raritäten und an dem großen Holztisch kann sich eine kleine Gruppe zum Genießen treffen. Im Monti-Shop bietet Sarah Weine, Geschenkkörbe, italienische Lebensmittel und italienische Käse an. Hier findet man die richtigen Zutaten für einen schönen italienischen Abend daheim.


Kommentare:

  1. Solche Bistros mag ich zwischendurch total gerne! Authentische Küche in einem normalen Ambiente ohne das ganz große tütü. Leider bin ich so selten in München, das würde mir echt gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du doch wieder mal hier bist, dann geh' unbedingt vorbei. Ich bin überzeugt, dass es Dir gefallen würde :-)

      Löschen
  2. Ganz nach meinem Geschmack! Wenn ich nochmal in München bin, melde ich mich rechtzeitig - da würde ich gerne mal mit euch hin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, das ist eine schöne Idee und vielleicht ist Barbara auch mit an Bord.

      Löschen