Sonntag, 20. August 2017

Gourmet-Menü, am Vorabend des Kulinarik-Festivals, im Waldschlößl

Gute Ideen sollten Tradition werden und gute Ideen hat Lucki Maurer genug. Das Kulinarik Festival im familieneigenen Hotel Waldschlößl ist bereits zu einer Institution geworden und auch das Gourmet-Menü am Vorabend fand heuer bereits zum zweiten Mal statt.

Es hat einen Generationenwechsel im Waldschlößl gegeben. Marianne und Sepp Maurer haben das Hotel an ihren ältesten Sohn Sepp übergeben. Bereits letztes Jahr waren die Vorboten der Veränderung deutlich zu erkennen. Es wurde gebaut, das ehrwürdige Hotel hat ein Stockwerk aufgesetzt bekommen und in einem neuen Anbau entstand ein Panorama-Pool. Die Zimmer wurden modernisiert. Dabei ist es gelungen allem ein modernes, klares, Ambiente zu geben und trotzdem den traditionellen Charme zu erhalten. Dafür hat das Waldschlößl verdient den vierten Stern bekommen.

Auch in Küche und Service gab es Veränderungen. Junge Profis ergänzen das bewährte Team und ein neuer Küchenchef ist im Haus. Seine erste größere Bewährungsprobe war dieses Gourmet-Menü und mir wurde an diesem Abend wieder klar, was ich an Köchen besonders bewundere. Für so ein Menü genügt die übliche Küchenmannschaft nicht und muss durch weitere Köche ergänzt werden. Gelernte Köche können jederzeit in ein Team springen und mitarbeiten. Das ist nicht selbstverständlich, wenn wir einmal daran denken, wie lange Einarbeitungszeiten in anderen Branchen sind.

So durften wir Gäste erleben, wie dieses feine Räderwerk wieder funktionierte. Der neue Küchenchef des Waldschlößls, Stephan Fischer, hatte dieses schöne Menü entwickelt, das noch um ein signature-dish von Lucki Maurer ergänzt wurde. Ihm zur Seite stand der sehr erfahrene Spitzenkoch Wolfgang Müller.

Wirklich beeindruckend war auch die Arbeit des jungen Service-Teams, die in Windeseile die Gänge zeitgleich servierten und auch den Wein-Service perfekt erledigten. Apropos Wein, das gesamte Menü wurde mit den Weinen von Neverland Wines begleitet. Der Winzer Sebastian Class war persönlich vor Ort und erläuterte uns ausführlich die Besonderheit seiner Weine.

Transparenter Safran Ravioli
Thunfisch-Ceviche | Zuckerschoten | Ingwer
Force of Nature - Orangewine


Seeigel
Hummer | Kaviar | Dashifond


Ziegenkäsepraline
Pankobrösel | Grillpfirsich | Rauke
2015 CLASS A Grauburgunder Handwerk


Weinbergschnecke
Wermut | Weißkraut


Weiße Tomatencremesuppe
Basilikumtortellini | Chiagrissini
2016 Weissburgunder C trocken


Pfifferlinge
Fichtensirup | Pak Choi
2015 GOT Good Old Times


Glasierte Wachtelpraline
Glace | Zucchini | Risotto
2014 Silvaner Reserve
2015 Chardonnay Reserve


Limettensorbet
2015 Riesling C trocken


Dry Aged Rinderfilet
Holunderglace | Fingermöhre | Sommertrüffel |Selleriepüree
Schwarze Sonne
CLASS A Chardonnay Handwerk




Weißbier Creme brûlée
Belgische Schokolade | Mango | Erdbeere | Meersalz




Kommentare:

  1. Wunderbare "Nachlese" eines wunderbaren Abends!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chris, oder lieber Chris, ahne ich, wer Sie sind? Auf jeden Fall freut es mich sehr, dass wir diesen wunderbaren Abend gemeinsam genießen konnten.

      Löschen