Mittwoch, 1. Januar 2014

Waldschlößl-Kulinarik-Festival 2014 von Lucki Maurer -
ab heute gibt es Tickets!!!

Ab heute können wir endlich die Tickets für das Kulinarik-Festival von Lucki Maurer am 02. August 2014 im Waldschlößl kaufen.

Wer dabei sein will, reserviert bitte seine Tickets hier:

Maria Fischer, Empfangschefin/Rezeption im Hotel Waldschlößl
Telefon: 09947 - 1206
E-Mail: hotel.waldschloessl@t-online.de

Ein Ticket kostet 99.-- EUR und beinhaltet alle Speisen und Getränke



Tickets für das Festival gibt es noch in Hülle und Fülle, die Zimmer im Hotel Waldschlößl sind bereits alle belegt. Dies ist aber kein Problem, da in nächster Umgebung noch jede Menge freier Hotelzimmer zur Verfügung stehen. Für diese Hotels hat Lucki einen kostenlosen Shuttle organisiert. Ihr werdet vom Hotel abgeholt und der Shuttle fährt Euch auch Nachts wieder zurück. Völlig problemlos! Die Parkplätze beim Waldschlößl sind ebenfalls begrenzt, deshalb ist es besser, wenn Ihr auch für die Anfahrt den Shuttle nehmt.

Burg-Hotel am Hohen Bogen (ca. 2 km entfernt)
Klosterhof-Resort (ca. 5 km entfernt)

Infos über beide Hotels findet Ihr im Web, Zimmer buchen könnt Ihr ebenfalls dort:

www.donna-hotels.de

Buchungshotline: +49 (0) 1805 - 600 696


Tickets gebucht? Hotelzimmer gebucht? Gut, dann entspannt zurücklehnen und sich schon mal die kleine Köche-Vorschau auf der Zunge zergehen lassen.........


Bildquelle: Michael Wurm
Michael Wurm - welcome back to Stage!!!

Lucki freut sich einen ganz besonderen Koch ankündigen zu dürfen. Nach der Lehre in Franken und einigen Stationen in Deutschland war Michael im Gourmets Buffet in Hannover. Nach der Küchenmeister-Ausbildung und weiteren Stationen in Italien folgte die Küchenchef-Stelle im Sternelokal "Gattopardo". Danach machte sich Michael am Bodensee mit seinem eigenem Restaurant "Malereck" für weitere Jahre selbstständig. Vom Fernweh getrieben zog er hinaus und leitete fortan die Küche auf hoher See auf einem Tauchkreuzfahrschiff in Hurgada / Ägypten. 2005 kam er zurück nach Deutschland und leitete bis 2011 die Küche seines alten und besten Freundes Stefan Marquard und dessen Partner Wolfgang Weigler bei der Piratenkochcrew "Jolly Roger Cooking Gang". Mittlerweile ist er als "Chef de Cuisine" im schwiegerelterlichen Betrieb Hotel Restaurant Apfelblüte in Salem am Bodensee, in dem er gemeinsam mit seiner Frau Julia rockt!


Felix Stass - "Heartcore Cooking"

Der Scouville Papst und Spezialist für exotische Küche ist wieder mit dabei!
Felix Stass ist nicht nur Frontmann der international gefeierten Band "Crematory" Er ist auch begnadeter Koch und fühlt sich in der scharfen Exotic-Cuisine zuhause. Ob Krokodil oder Klapperschlange,
Felix versteht es so ziemlich alles richtig "heiß und scharf" zu machen!



Bildquelle: Chakall
Chakall - internationale Top Köche Prominenz
Buenos Aires - Lissabon - Berlin - Waldschlößl

Chakall wuchs in Argentinien auf. Seine Mutter war Köchin in einem Restaurant in Buenos Aires. Er studierte Journalismus an der Universität von Salvador. Nebenbei arbeitete er als Journalist bei der Tageszeitung El Cronista in Buenos Aires. Danach schrieb er für das Musikmagazin Rolling Stone Musikkritiken. Schon in frühen Jahren reiste er viel in der Welt umher, wie nach Afrika, um die dortige Küche kennenzulernen. Dort entdeckte er den für ihn typischen Turban, der die typische Kochmütze ersetzte. Insgesamt war er schon in über 90 Ländern. In Lissabon und in Porto betreibt er Restaurants, und er ist Inhaber eines Catering-Services. In Portugal moderiert er außerdem eine Fernsehkochsendung. Bekanntheit in Deutschland erlangte er durch sein Buch „Chakall kocht“, das den Gourmand World Cookbook Award 2010 in der Kategorie „Bestes Kochbuch eines TV-Kochs“ gewann und Auftritte in der Kochsendung "Lanz kocht". Chakall tritt auch in Kochsendungen des chinesischen Fernsehens auf und veranstaltet in größeren Städten Live-Kochshows. Chakall hat im Februar 2013 ein argentinisches Restaurant in Berlin-Schöneberg eröffnet. Gemeinsam mit Frank Buchholz und Tarik Rose ist er seit August 2013 in der Sendung Beef Buddies auf ZDFneo zu sehen.


Bildquelle: Kochbox
Heiko Schulz und Dirk Müller - "Tattoo-Cooking"

Sie sind mittlerweile bekannt wie die "bunten Hunde". Nicht nur im Sat 1 Frühstücksfernsehen kann man Heiko verfolgen, auch auf Events und Caterings in ganz Deutschland und in Ihrer Zentrale, der Kochschule "Kochbox" am Alex in Berlin sind die Jungs mit Ihrer abgedrehten Art zu kochen aktiv. Da wird auch gerne mal Fleisch tätowiert, mit der Aquariumpumpe geschäumt oder ein alter Kirmeskasten zum Ofen umfunktioniert. In nächster Zeit erscheint Ihr erstes Kochbuch!











Bildquelle: Raimund Stuckatz
Raimund Stuckatz - OssiCuisine auf höchster Fine-dining Stufe

Er arbeitete nach seiner Ausbildung zum Koch im legendären Sterne-Restaurant ENTE in Wiesbaden unter den Küchenchefs Michael Kammermeier und Klaus Mayer.
Es folgten weitere Stationen bei einem der besten Drei-Sterne-Köche der Welt: Christian Bau im Saarland sowie bei Sterne-Koch Marco Müller in der Weinbar Rutz in Berlin.

Seit 2010 ist Raimund als selbstständiger Koch tätig. Dabei liegt sein Hauptaugenmerk auf dem Tournee-Catering für die Rote Gourmet Fraktion um Ole Plogstedt.
Zu seinen Aufgaben zählen Planung, Organisation und Durchführung des Caterings auf Deutschland- und Europatourneen für Bands wie „Nightwish“, "In Extremo" und „Fettes Brot“. Gerade erst war er auf der Tournee der legendären TOTEN HOSEN und sorgte Tag für Tag dafür das Campino & Co auf höchstem Niveau verköstigt wurden!

Raimund stellt auf dem Kulinarik-Festival das elterliche Gasthaus Stuckatz vor, welches, in der schönen Niederlausitz gelegen, auf eine über 100jährige Familientradition zurückblicken kann.



Bildquelle: Heiko Arndt
Heiko Arndt - Der Profi am Herd

Heiko aus Leipzig ist einer der umtriebigsten Köche Sachsens und in seinem Restaurant "Cafe im Grassi"
der kulinarische Hotspot der Stadt. Freut euch auf Heiko, der mit seinen "Profis am Herd" gerade richtig Gas gibt. Schön das wir dich dabei haben dürfen!












Bildquelle: Toni Woertz
Toni Woertz - Haubenkoch aus Österreich

Nach einer soliden Ausbildung und Stagen in Restaurants in Tirol arbeitete er im "Carpe Diem" in Salzburg bei Jörg Wörter. Dannach verschlug es ihn nach Portugal in die Villa Joya zu Dieter Koschina. Seit 5 Jahren ist er Küchenchef im Gourmetrestaurant "GreenVieh" des Alpenresort Schwarz, eines der besten Wellnesshotels Österreichs. 

Er wurde vom Gault Millau mit einer Haube ausgezeichnet.


Bildquelle: Xiao Wang
Xiao Wang - Dubai - Shanghai - Waldschlößl

Darauf freuen sich alle, einen der besten asiatischen Köche wieder dabei zu haben. Er ist DER Mann in Sachen "Teppan Yaki" und Sushi und wird euch sowohl mit seiner Show als auch mit seinen Food Kreationen begeistern!















Bildquelle: Bernd Arold
Bernd Arold - New Rock Cuisine

Er ist zweifelsfrei der durchgeknallteste Koch Münchens, wenn nicht gar Deutschlands. Seine Food Kreationen sind legendär!
Bernd Arold kommt aus der Stefan Marquard Schule und hat mit seinen Restaurants "EssNeun" und dem "Gesellschaftsraum" in München Maßstäbe gesetzt in Sachen unkonventioneller Kulinarik.
Als Patron der "jungen Wilden" ist er eine Institution und nicht mehr weg zu denken in der Generation der "NEW ROCK CUISINE"
Lucki freut sich, diesen alten Weggefährten und Freund 2014 wieder bei sich zu haben!!!



Bildquelle: Wolfgang Otto
Wolfgang Otto - Otto Gourmet

Er gilt als der Fleischpapst schlechthin. Mit seinen Brüdern Stephan und Michael hat er sich zum Ziel gesetzt, das beste Fleisch der Welt nach Deutschland zu bringen. Es gibt kaum ein Sterne-Restaurant, das nicht von den Otto-Brüdern beliefert wird und das zu Recht. Egal ob Wagyu, Iberico, US Beef, Luma oder "dry aged" Hereford, die Ottos haben immer das Beste!
Lucki ist stolz darauf seinen alten Freund und Weggefährten Wolfgang Otto persönlich bei sich zu haben. Da können wir gespannt sein.






Bildquelle: Robert Geißler
Robert Geißler - known as Hessischer Hof :-)

Nach seiner Ausbildung im Steigenberger Grand Hotel Frankfurter Hof zog es Robert in zahlreiche á la carte Restaurants und Catering Unternehmen.
Im Jahre 2006 ging er als Chef de partie nach München in Alfons Schuhbecks Südtiroler Stuben, die mit einem Stern im Guide Michelin und 17 von 20 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet ist.
Nach seiner erfolgreichen Prüfung zum Küchenmeister ging er erneut nach München zu Alfons Schuhbeck, diesmal allerdings für die Stelle als Küchenchef in der Kochschule am Platzl.
Seit 2011 führt er gemeinsam mit seiner Frau Angie den Hessischen Hof bei Frankfurt.







Bildquelle: Angie Rücker
Angie Rücker - also known as Hessischer Hof :-)

Nach ihrer Ausbildung im Kempinski Hotel Gravenbroich und weiteren Commis Stationen im Grandhotel Petersberg Bonn und Steigenberger Königswinter kam Sie 2006 zum ersten mal in Kontakt mit Martin Baudrexel, Stefan Marquard und Ole Plogstedt beim Benefizevent "Kochen gegen Aids". 

Nach einer weiteren Stelle als Küchenchefin in Steffens Restaurant in Hanau machte sich Angie als Freiberufliche Köchin selbstständig und war ab 2007 das einzige Mädel der legendären Jolly Roger Cooking Gang. Auch bei der Roten Gourmet Fraktion von Ole Plogstedt war Sie anzutreffen.
Nach 4 Jahren "on the road" hat Angie zusammen mit Ihrem Mann Robert Ihr Elternhaus den Traditionsbetrieb Hessischer Hof übernommen.

Auf dem Kulinarikfestival präsentieren euch die beiden eine Station mit hessischen Klassikern auf Ihre ganz eigene Weise interpretiert.!



Bildquelle: Wolfgang Müller
Wolfgang Müller - ** Baden Baden - Berlin - Waldschlößl

Der Küchenmeister und gelernte Metzger hat eine hochkarätige Vita aufzuweisen. Vom Gewinn des deutschen „Prix Culinare de Taittinger“ bis hin zur zweifachen Verleihung des „Five Star Diamond Award“ und auch dem „Prix Culinaire des Regiones Europeanes“ hat er sich noch manch andere Auszeichnungen verdient. Zwei Michelin Sterne und 18 Gault Millau Punkte für das Restaurant „Imperial“ sowie 15 Gault Millau Punkte für das Schloßrestaurant auf der Bühlerhöhe bei Baden Baden.

Dannach ging er nach Berlin und eröffnete die Restaurants Adermann und das Horvarth, beide mit einem Stern im Guide Michelin ausgezeichnet.

Nach seinem ersten Kochbuch hat er mittlerweile die Firma "Feinkost Müller" gegründet und bietet Hausmacher Wurstspezialitäten in "High End" Qualität an! Anzutreffen ist er in Berlin im neu eröffneten Cook's Connection.


Bildquelle: Franziska Endress
Katja Hack und ihre hessische Weiberwirtschaft

Nach ihrer Kochlehre ging es über die Maritim-Hotelkette in den Deidesheimer Hof zu Manfred Schwarz.

Weiter folgten Stationen im Deidesheimer Lokal "Zur Kanne" mit Stefan Stiller und eine Saison in Alaska. Dannach ging es in die Sternegastronomie zu Henri Bach , Berthold Bühler (Hotel Residence in Essen) und Björn Freitag. Anschließend machte Sie Ihren Küchenmeister in Heidelberg. In Frank Buchholzs Mainzer Restaurant war sie nicht nur Küchenchefin sondern auch Leiterin der Kochwerkstatt. Hier erkochte Sie einen Stern im Guide Michelin und 16 Punkte!

Zusammen mit Sarah Wiener war Sie 2007 als Köchin in der Doku-Serie „Die Bräuteschule 1958“, in der ARD zu sehen. Heute führt Katja Hack das elterliche Restaurant "Gasthaus Hack", eine hessische Weiberwirtschaft.



Bildquelle: Jens Howorka von Blendfabrik
Ralf Jakumeit - Rocking Chefs

Der gebürtige Straubinger ging nach seiner Lehrzeit nach Stuttgart.
Dort erkochte er als Küchenchef im Restaurant Zauberlehrling 17 Punkte im Gault Millau.

Nach weiteren Stationen unter anderen auf Zypern ist er nun wieder in Straubing.

Im TV war Ralf bei der Vox Promikoch-Arena zu sehen.
Er gründete seine eigene Firma die "Rocking Chef´s und organisiert europaweit Veranstaltungen. Für seine Grill-Performance mit dem Ausnahme-Grill Hydra ist er sehr bekannt! Und die Hydra hat er auch wieder für uns im Gepäck.







Bildquelle: Martin Göttlinger
Martin Göttlinger - Schweiz - Cham - Waldschlößl

Lucki freut sich ganz besonders einen sehr geschätzten Kollegen und Freund ankündigen zu dürfen.

Nach seiner Ausbildung zum Koch und zum Metzger war Martin lange Zeit in der Schweiz tätig. Unter anderem im Chrueg das mit 16 Punkten ausgezeichnet wurde. Weitere Stationen waren das Designhotel Gräulich, und das Al Porto.

Bevor er seine Prüfung zum Küchenmeister und staatlich geprüften Gastronomen in Heidelberg ablegte war er im Restaurant Adler in Hurden. Hier erkochte er unter anderem 17 Punkte im Gault Millau und einen Stern im Guide Michelin!

Im Jahre 2010 hat er das elterliche Gasthaus "Restaurant Göttlinger" übernommen und umgebaut. Mittlerweile ist er das Top Restaurant im Landkreis Cham!




Bildquelle: Wolfgang Laschtowitz
Wolfgang Laschtowitz - ein guter Freund aus Regensburg

Nach einer fundierten Ausbildung im Weißen Ross in Illschwang das mit 14 Gault Millau Punkten ausgezeichnet ist, ging es weiter zu Joachim Kaiser nach Nördlingen. Das Restaurant ist mit einem Stern im Guide Michelin und 15 Gault Millau Punkten bewertet. 

Anschließend leistete Wolfgang seinen Wehrdienst und darauf folgend seine Küchenmeister Ausbildung. Hier war er Luckis Banknachbar und es begann eine wunderbare Freundschaft! Danach ging Wolfgang ein Jahr nach München in das damalige Szene-Restaurant Cocoon, das vormals unter der Führung von RTL 2-Kochprofi Andi Schweiger stand.

Vom Fernweh getrieben ging er nach Irland um dort im Mariott und
danach im G´s Hotel, einem der besten Adressen Irlands als SousChef
unter der Führung von David Wolf zu arbeiten! Wieder zurück in Deuschland hat er sich selbstständig gemacht und ging als Freiberufler zum Stefan Marquard Eventcatering / JRCG. 2010 eröffnete er als Chef de Cuisine, das Regensburger Gourmet Restaurant "Lessing" und schaffte es in nur einem Jahr auf 2 F im Feinschmecker und zu zwei Bestecken im Guide Michelin!




Bildquelle: Sebastian Völkl
Sebastian Völkl - kulinarischer Senkrechtstarter

Sebastian ist nicht nur einer der besten Köche und Freunde des Hauses, er hat in kürzester Zeit eine kulinarische Karriere hingelegt, dass man es fast nicht glauben kann.
Nach seinem Studium zum Dipl. Sozial-Pädagogen hat er aufgrund seiner Leidenschaft zur Küche eine Ausbildung bei Wolfgang Weigler und Stefan Marquard absolviert. Als Bayerns Prüfungsbester ging er in die nächste Runde und hat seine Fähigkeiten im á la carte-Bereich im Restaurant Lessing in Regensburg verfeinert. Nebenbei und nach Feierabend hat er sich von seinem Großvater und Bäckermeister die Kunst des Backens angeeignet.

Dannach leitete er über ein Jahr lang Lucki Maurers Catering als Küchenchef und hat zahlreiche Frontcooking Events und Kochshows mit absolutem Perfektionismus umgesetzt! Mittlerweile hat er mit seiner Frau Steffi ein eigenes Restaurant & Café, das Jedermann in Straßkirchen eröffnet und ist zum kulinarischem Hotspot im Landkreis Straubing avanciert.




Bildquelle: Lars Oehme
Lars Oehme - Restaurant Oehme - Rote Gourmet Fraktion

Seine Ausbildung machte Lars im Bodenmasier Hof und war im Alter von 16 Jahren schon in den bayerischen Wald gekommen. Sein Banknachbar in der Berufschule war Lucki und Sie gründeten gemeinsam eine Heavy Metal Band!

Nach der Ausbildung ging Lars zurück in seine Heimat Chemnitz in das Wasserschloss Klaffenbach. Nach weiteren Saison-Gastspielen in Österreich und Oberwiesenthal ging er für 3 Jahre als Küchenchef an den Timmendorfer Strand.
Seit 4 Jahren ist er selbstständig. Als Tour- und Eventkoch ist er festes Mitglied der Roten Gourmet Fraktion und catert europaweit Bands wie die Toten Hosen.

Auch in eigener Regie macht er regelmässig Konzertcatering in Dresden und Veranstaltungen z.B. in Frankreich. Am liebsten aber kocht er zuhause im eigenen Laden - dem Gasthof Witzschdorf. Lars stammt aus einem traditionsreichen Gasthaus und führt dies mit seiner Frau Anja und mit Unterstützung seiner Eltern weiter. Dort veranstalten die Oehmes regelmässig kulinarische Events. Lucki freut sich auf einen guten Freund, der ihn schon ein halbes Leben begleitet. Zusammen mit Raimund wird eine schöne kulinarische Ostalgie-Ecke entstehen!



Bildquelle: Christoph Brand
Christoph BrandFliegende Köche - Amy´s Weinhaus

Er ist nicht mehr wegzudenken in der Generation der neuen kreativen Köche. Christoph ist Ausnahme-Gastronom durch und durch. Nach einer soliden Köche-Karriere und der Küchenchef-Stelle im Maritim gründete er seine eigene Firma, "die Fliegenden Köche". Hier macht er Caterings von 5 bis 5000 Personen auf Veranstaltungen wie z. B. Rock im Park, dem Splash oder den Hip Hop Open.

In seinem Pop Up Restaurant "Amy´s Weinhaus" bringt er einmal im Jahr die deutsche Köche-Prominenz zusammen und sorgt immer wieder für kulinarische Highlights. Seine Kochschule und das Headquarter platzen mittlerweile aus allen Nähten. Jüngst hat er sein eigenes Kochbuch "Kochen Unplugged" veröffentlicht. Hier kocht er zusammen mit allen Größen der Rap & Hip Hop Szene, ob Max Herre, Moses P., Curse, Glasperlenspiel, Marteria, Samy Deluxe, etc. Und wenn er noch ein wenig Luft hat, dreht er für den HR. Ein echter Workaholic und es freut uns sehr, dass er seit dem ersten Kulinarik-Festival mit dabei ist.




Bildquelle: Ole Plogstedt
Ole PlogstedtRote Gourmet Fraktion - RTL 2-Kochprofis - Restaurant Olsen Hamburg

Nachdem Ole und Lucki Anfang diesen Jahres im Flieger nach HH spontan die ACAB-Night ins Leben gerufen haben und diese feucht fröhlich gefeiert wurde, kommt der sympathische Hamburger jetzt in den bayerischen Wald und es schreit nach einer Fortsetzung im Süden.

Ole Plogstedt wurde 1968 in Berlin geboren. Seine Ausbildung zum Koch absolvierte er im Hotel Steigenberger in Berlin. Nach einigen Stationen in der Gourmet-Gastronomie (Cöllns Austernstuben, Restaurant Nil Hamburg, etc) gründete er 1993 den Tournee-Catering-Service Rote Gourmet Fraktion für Bands wie Die Toten Hosen, Earth, Wind & Fire, Rosenstolz, Fettes Brot, Jan Delay, Nightwish u.v.m. 2012 eröffnete er mit seiner Frau Bettina das Restaurant Olsen in Hamburg-Eimsbüttel.

Darüber hinaus ist er in verschiedenen TV-Formaten zu sehen, darunter Die Kochprofis (RTL 2), Das Fast Food Duell (Kabel 1), Küchenschlacht (ZDF) oder Da wird mir übel (ZDF neo).

Ole Plogstedt unterstützt regelmäßig Benefizveranstaltungen wie Kochen gegen Rechts und Kochen gegen Aids sowie Projekte wie Spitzenköche für Afrika und Stadtteilprojekte FC St. Pauli e.V.



Bildquelle: Heiko Antoniewicz
Heiko Antoniewicz - Vorreiter und Koryphäe der molekularen Küche, Unternehmer, Autor, uvm

Seine erste große Liebe war das Kochen. Es war eine Liebe auf den ersten Blick.

Am Anfang standen die Grundlagen der traditionellen deutschen und französischen Kochkunst. Schon als junger Koch hat Heiko Antoniewicz sein Können in vielen Wettbewerben unter Beweis gestellt. Unter anderem war er der bislang jüngste „Koch des Jahres“, Deutscher Lachsmeister, Sieger der Noilly Prat Trophy und schon während seiner Ausbildung "Stadtmeister der Köche" in Dortmund. In seiner aktiven Restaurantzeit wurde ihm kurz nach Eröffnung seines eigenem Restaurants ein Stern im Guide Michelin verliehen.

Weitere Meilensteine seiner Karriere waren 1988 das Menü für den damaligen Kronprinz Harald von Norwegen, 2005 entwarf und kochte er das Menü beim Staatsbankett für Queen Elisabeth II bei Ihrem Besuch in Berlin.

2004 führte ihn sein Weg nach Frankfurt. Als Küchendirektor verantwortete er bei Kofler & Company die Produktentwicklung und das Qualitätsmanagement für die drei Standorte Berlin, Frankfurt und Hamburg.
Seit Oktober 2010 ist er Kooperationspartner der Deutschen Lufthansa und hat für die Business Class Europa die Menüs für die kommenden 10 Monate entwickelt und verantwortet.

Heiko hat insgesammt 6 Bücher geschrieben, zwei davon wurden mit dem "World Cookbook Award prämiert unter anderem als: "Innovativstes Kochbuch der Welt“ und „Bestes Brotbuch der Welt“


Bildquelle: Schöner Tag noch!
Frank Buchholz - Restaurant Buchholz, Mainz & so viel mehr

Von 1986 bis 1996 absolvierte Buchholz seine Ausbildung bei Franz Feckl, Heinz Winkler und Gerd Käfer unter anderem in der Käfer-Stuben in München, dem Restaurant Tristan in Palma de Mallorca, dem Restaurant Tantris in München und dem Restaurant Marchesi in Mailand.
Anschließend war er von 1996 bis 1999 Maitre de Cuisine des Brücken-kellers in Frankfurt am Main. 

Bekannt wurde Frank Buchholz durch die von 1997 bis 2005 ausgestrahlte Fernsehkochsendung Kochduell. 2004 war er zudem in der Serie "Die Männerkochschule" auf RTL zu sehen. 1998 war er Dozent für Essen und Kunst an der Frankfurter Schillerschule. 1999 wurde er von Gault-Millau als innovativster Koch des Jahres mit 3 Mützen und 17 Punkten ausgezeichnet.

Im gleichen Jahr gründete er mit befreundeten Köchen (unter anderem Juan Amador, Stefan Marquard, Frank Oehler, Holger Stromberg) den Verein der Jungen Wilden. Im Jahr 2000 eröffnete er seine Kochschule Geschmackswerkstatt in Unna. 2004 eröffnete er schließlich die Kochwerkstatt in Mainz-Gonsenheim und 2005 sein Restaurant Buchholz. 2007 wurde Frank Buchholz mit 16 Punkten im Gault-Millau, 3 F im Feinschmecker und dem ersten Michelin-Stern in Mainz ausgezeichnet. Bis 2008 war Frank Buchholz in der Sendung Promi-Kocharena auf dem Fernsehsender VOX zu sehen. Seit 2007 ist er des Öfteren in der Landesschau im SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz zu sehen und seit 2009 gelegentlich auch im ARD Buffet. Der Aral Schlemmer Atlas hat Frank Buchholz zum „Aufsteiger des Jahres 2012“ ernannt.

Im Jahre 2010 drehte Frank zusammen mit Stefan Marquard und Lucki Maurer die Sendung "Kochen mit Knall" für Kabel 1. Die Zusammenarbeit wiederholte sich als Frank mit Lucki im Jahre 2013 das Format "Beef Buddy´s" zusammen mit Chakall und Tarik Rose für ZDF Neo drehte. Der legendäre "Big Beef Day" mit Luckis Wagyu Ochsen findet nach Stationen in München, Fleesensee, Frankfurt und Tirol im Jahre 2014 in Mainz statt.


Bildquelle: Stefan Marquard
Stefan Marquard - Cooking is like a Punkrock-Song

Eigentlich muß man über Stefan Marquard gar nichts mehr erklären. Er ist nicht nur Vater der jungen Wilden sondern Idol und Wegbereiter einer komplett neuen Köcheszene. Er hat die deutsch Küche und Ihren Ruf maßgeblich revolutioniert!

Marquard begann 1981 nach einer Ausbildung zum Metzger eine weitere Lehre als Koch im "Hotel Rebstock“ in Würzburg. Nach der Gesellenprüfung sammelte er Berufserfahrung im damaligen Spitzenrestaurant „Graues Haus“ in Oestrich-Winkel sowie im Gasthof Rottner in Nürnberg. Nach einer kulinarischen Reise durch Italien, auf der er in den 12 besten Restaurants in Italien arbeitete, wurde er 1989 Küchenchef der „Taverna la Vigna“ in den Schweizer Stuben in Wertheim-Bettingen, wo seine Küche zur „besten Italienischen Küche“ in Deutschland gekürt wurde.

Sein eigenes Restaurant, die „Drei Stuben“ in Meersburg eröffnete er 1991. Dieses wurde sowohl vom „Gault-Millau mit 18 Punkten“ als auch als „Innovation des Jahres 2000“ und mit einem „Michelin-Stern“ ausgezeichnet. Von 2001 bis 2003 übernahm Stefan Marquard anschließend die kulinarische Leitung des „Lenbach“ in München, bis er sich 2003 erneut in Tutzing am Starnberger See als Caterer (Jolly Roger Cooking Gang), Event- und Showkoch sowie Berater selbstständig machte. Momentan konzentriert sich Stefan Marquard, der seine langjährige Erfahrung in der Gastronomie gerne an Interessierte weitergibt, hauptsächlich auf Schulungen, Beratungen und Konzept-Erstellungen.

Er gehörte der ersten Generation der Kochprofis an und ist im TV in diversen Formaten zu sehen. Desweiteren hat er 9 Kochbücher verfasst. Lucki freut sich ganz besonders seinen guten, alten Freund, Wegbegleiter - Wegbereiter und Förderer wieder mit dabei haben zu dürfen!


Bildquelle: Eric Söllner
Eric Söllner - Bad Reichenhall, new coming chef von 2012

Eric hat im Januar seine Lehre als Koch im historischen Landgasthof-Hotel Hofwirt beendet, war dann für eine Saison in Spanien als Koch in einem deutschsprachigen Angelcamp. Zurück in Deutschland ging er als Jungkoch in den Kammerer Bräu in Bad Reichenhall. Um seine Erfahrung auch bei Großveranstaltungen und Caterings auszubauen, war er für ein Praktikum in Berlin bei der Kochbox.

Eric war 2012 als erster "new coming chef" auf dem Kulinarikfestival und unterstützte tatkräftig Steffen Prase in der karibischen Küche.

Im Jahre 2014 wir er mit unserer Unterstützung seine eigene Kochstation und sein eigenes Gericht präsentieren. Wir freuen uns auf unseren ersten new coming chef!


Bildquelle: Martin Faulwasser
Martin FaulwasserRocking Kitchen

Martin gilt als Frontcooking Spezialist und organisiert mit seiner Firma Rocking Kitchen Events und Caterings von 5 bis 500 Personen. Eine besondere Spezialität ist der ganze Ochse am Spieß. Bereits zum dritten mal wird Martin am Kulinarik Festival mit"rocken".

Auch im Fernsehen ist er gelegentlich zu sehen. Zuletzt kochte er für Galileo alte DDR Klassiker nach und präsentierte die neue Variante.







Bildquelle: Franz Xaver Clement
Franz Xaver Clement - Maitre Chocolatier, Bernried

Kondtormeister Franz Xaver Clement ist Chocolatier aus Leidenschaft. Traditionelle Handarbeit, kreativer Umgang mit hochwertigen Rohstoffen sowie die liebevolle Verfeinerung und Weiterentwicklung der Rezepturen sind die Basis allen Handelns im Hause Clement.

Mit Bedacht ausgewählte, naturreine Zutaten - wann immer es möglich ist, aus Bio-Kulturen oder kontrolliertem Anbau - werden bei Clement frisch und ohne Zusatz von Konservierungsstoffen zu faszinierenden Geschmackserlebnissen kombiniert.

Grundlage aller Produkte von Clement sind dem Reinheitsgebot verpflichtete Couverturen aus dem renommierten Schweizer Traditionshaus Felchlin. Dort erfolgt die Verarbeitung der Edelcacao-­Bohnen in schonenden Verfahren und kleinen Chargen.

Alle Pralinen und Schokoladen werden von Hand hergestellt! Im Oktober hat Franz Xaver Clement, als einziger deutscher Chocolatier, für seine gefüllte Whisky-Schokolade eine Goldprämierung beim Internationalen Chocolat Award in London erhalten.

Lucki ist froh, seinen Freund Franz wieder dabei haben zu dürfen. Er ist der heimliche Star des Kulinarikfestivals (zumindest bei den Frauen ) :-).


Bildquelle: Rainer Heubeck
Rainer Heubeck - der SchokoLaden Weißenburg und First Food Cooking Crew

Seit zehn Jahren betreibt Journalist Rainer Heubeck im mittelfränkischen Weißenburg einen SchokoLaden. Neben der Schokolade hat sich der bekennende Genießer vor allem dem Käse verschrieben, aber nicht jenen aus der Industrieproduktion, sondern den handwerklich hergestellten Käsen. Er ist auf der Suche nach Raritäten wie in Süßwein eingelegten Gorgonzola, zwei Jahre alten Bagoss aus den Bergen nördlich von Brescia, nach gutem Bauernhof-Camembert oder fränkischem Ziegenkäse, der so manchen Franzosen in seiner Feinheit übertrifft. Und er wird wieder selbst gebackenes Brot aus seinem Holzofen mitbringen.

Er unterstützt das Kulinarik-Festival von Anfang an und ist nicht mehr weg zu denken!



Bildquelle: Thomas Schindler
Thomas Schindler - Restaurant Schwögler Bad Abbach

Er kochte in Regensburgs Top Restaurant "Silberne Gans"; Auszeichnungen dort: 2 Bestecke im Guide Michelin, 2 Varta Diamanten und 2 F im Feinschmecker.

In seiner Freizeit züchtet er Kaninchen für die Spitzengastronomie. Variationen daraus wird er auch auf dem Kulinarikfestival präsentieren.
Mittlerweile ist er in einem der besten Restaurants Niederbayerns,
dem Landgasthof Schwögler,










Bildquelle: Andreas Schießel
Andreas Schießel - Hotel Restaurant Wiesend, Rindfleischmanufaktur

Nach seiner Ausbildung war er Küchenchef im besten Restaurant Niederbayerns: dem Landgasthof Schwögler in Bad Abbach. Weit über die Grenzen hinaus ist die Küche von Helmut Schwögler und Andi Schießel bekannt. Wenn man von der Top Adresse um Regensburg spricht, ist mit Sicherheit "der Schwögler" gemeint.

Dafür ehrte ihn der Guide Michelin mit einem Bip Gourmand im Michelin, der Gault Millau mit 14 Punkten und der Feinschmecker mit 2 F.

Letztes Jahr wechselte Andreas als Küchenchef in das oberpfälzische Restaurant Wiesend in Kulmain. Dieses Spezialrestaurant mit angeschloßener Feinkostmetzgerei ist bekannt für seine Edelfleischprodukte wie z.B. in Eigenfett gereifte deutsche Färsen.



Bildquelle: Michael Riedl
Michael RiedlHillbilly Food Crew

Er ist ein guter, alter Freund des Hauses, Michael war schon in der Berufsschule Luckis Banknachbar. Nach Steigenberger und diversen á la carte Restaurants zog es ihn für 9 Jahre als Chef in die Schweiz. Nun ist er wieder hier, ging als Souschef in das 5 Sterne Hotel "Bayerwaldhof" in Liebenstein. 

Auch bei Luckis MEATting Point ist Michael eine der tragenden Säulen. Mittlerweile hat er seinen eigenen Eventservice gegründet, die Hillbilly Food Crew.








Bildquelle: Tom Heinzle
Tom Heinzle - Vize Grill Weltmeister / Tom´s Grillwerkstatt / Vorarlberg Österreich

Thomas „Tom“ Heinzle ist verheiratet und Vater zweier wunderbarer Söhne. Er wohnt in Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland Österreichs an der Grenze zur Schweiz und zu Deutschland.

Bereits seit etlichen Jahren ist er vom Grillvirus befallen und wie so viele seiner Kollegen im Grillzirkus ein Quereinsteiger. Im Maschinenbau groß geworden, fand er als ambitionierter Hobbykoch mit ausgeprägtem Hang zur Perfektion den Weg an die Glut.

Der gute Geschmacks- und Geruchssinn war ihm schon in die Wiege gelegt. Als Querdenker bringt er die traditionelle und innovative Küche auf den Grill. Kein Wunder also, dass ihn seine Faszination für ausgezeichnete Qualität und der große Respekt vor den Lebensmitteln immer wieder zu einzigartigen Gerichten führt.

Mit seinem Grillteam Tom´s Grillwerkstatt nimmt Tom Heinzle regelmäßig an Grillmeisterschaften teil. Unter anderem ist er mehrfacher Vizeweltmeister und österreichischer Staatsmeister. Gerade hat er sein neues Kochbuch Wintergrillen veröffentlicht.






Bildquelle: Thomas Häusler
Thomas HäuslerRestaurant am Rindermarkt / Vinistro / Straubing

Er ist chef de cuisine im neu eröffneten Restaurant am Rindermarkt in Straubing, er leitet seine eigene Vinistro Kochschule und ist die erste Adresse bei uns wenn es um das Thema Dry Aged Beef und gereiftes Fleisch geht. In seinem Fleischreifeschrank werden neben Wagyu, Angus, Hereford prime usw. niederbayerische Weideochsen 8 Wochen am Knochen gereift.

Tom ist von Anfang an dabei und Lucki freut sehr ihn wieder dabei zu haben.









Wer jetzt immer noch nichts passendes gefunden hat, das er gerne probieren möchte, der kann auch bei den Stationen von Marcus Rüsch oder Erwin Mauerer vorbei schauen. Marcus Rüsch verwöhnt uns mit verschiedenem Kaviar von Altonaer Kaviar Importhaus und Erwin Mauerer hat Spezialitäten der Wildmanufaktur Wildfang dabei.

Auch für passende Getränke ist beim Kulinarik-Festival gesorgt, da bleiben keine Wünsche offen.


Bildquelle: Herbert Hasenöhrl
Herbert Hasenöhrl - Kultwinzer aus Österreich

Das Weingut Hasenöhrl aus Gumpoldskirchen in der Thermenregion zählt zu den absoluten Highlights des österreichischen Weinbaus.

Fast ausschließlich dort wachsen die beiden vergessenen Rebsorten Rotgipfler und Zierfandler, die Ausnahmewinzer & Weinfreak Herbert zu einem Cuvee der Superlative keltert.

Die Gumpoldskirchner machen seit 50 Jahren den Wein für den Wiener Opernball, alleine das spricht für die hervorragende Qualität.

Herbert & seine Familie sind seit Anfang an dabei und verkosten uns auch 2014 wieder mit absoluten Weinraritäten fernab von Mainstream und 08/15 Fusel... Was hier ins Glas kommt ist einzigartig!




Bildquelle: Brennerei Liebl
Gerhard Liebl - eine Koryphäe der Brennerei

Er ist der absolute Topprofi wenn es um Hochprozentiges geht. Er hat nicht nur mit dem ersten Bayerwald-Whiskey "Coilmor" Geschichte geschrieben, sondern räumt jedes Jahr aufs neue die besten Preise ab. Dieses Jahr unter anderem:
Nationalsieger Deutschland 2012, Gesamtsieger der Destillata und Edelbrenner des Jahres 2012 in Gold. 



Bildquelle: Dominik Perras
Dominik "Dom" Perras - Kultbrauer aus der Oberpfalz

Der Brauer und Mälzer wurde von der HWK als bester Brauer Bayerns und 2. bester in Deutschland ausgezeichnet.

Er ist Abteilungsleiter der Kultbrauerei Rhaner in der Oberpfalz. Diese zählt zu den 5 ältesten Brauereien der Welt, da sie seit dem Jahre 1283 ununterbrochen Bier brauen. Dafür wurden Sie mit zahlreichen Preisen, nicht zuletzt dem "World Beer Cup Award" ausgezeichnet.

Neben der aus dem Vorjahr schon bekannten Verköstigung mit Bierspezialitäten aus dem Hause "Rhaner Bräu" dürfen sich die Gaumenfreunde auf eine kleine Überraschung der BIER-sonderen Art gefasst machen:

Dom hat extra für das Kulinarikfestival einen tiefschwarzen Champagnerbock in der Magnum kreiert.



Bildquelle: Marco Giovanni Zanetti
Marco Giovanni Zanetti bekannt als WINEPUNK!

Professioneller Sommelier und quereingestiegener Weinmacher,
Moderator einer eigenen Internet TV Sendung, freier Autor für Wein- und Food-Kolumnen, Dozent an der Wein- und Sommelier-Schule in Italien, Sommelier-Ausbilder-Eignung....bla bla bla

ZANZO! ist das Enfant terrible der Weinszene, gehasst, verdammt, vergöttert, ein Marzemino Visionär, Qualitätsfanatiker, Querdenker und Weinverrückter. Mission - geilen Wein machen und Punkrock verbreiten im Auftrag des Herren! Seine Idee - Marzemino wieder den alten Glanz zu verleihen und zugleich zum angesagten Trendwein zu machen ohne neumodische, internationale Cuvees und Einheitsgeschmack zu nutzen. Kompromissloser, charaktervoller Rotwein aus einer Urtraditionellen Rebsorte 100% MADE IN ITALY!

Daraus entstanden einige Weine wie zB. Winepunk nero, der PORCHERIA und noch einige andere Schweinereien.


Bildquelle: Richard Söldner
Richard Söldner - Vodrock Vodka, Freyung Bayerischer Wald

Richard Söldener hatte eine Idee: Bayerischen Wodka der Superlative zu destillieren, aus besten Biokartoffeln und ökologischen Zutaten entsteht nach einem schonendem Verfahren und langsamer Filtration dieser High End Vodka.

Richard beschreibt Ihn selbst am besten: Wir sind ein Vodka, welcher sich nicht in das prüde und teilweise langweilige Kostüm der „Hochpreis“-Vodkas zwängen lässt. Wir sind ein absolutes Gourmetprodukt mit dem Hang zum Rock’n’Roll. Harte Schale – milder Kern quasi. Wir haben schon viele Ideen…was wir nicht kommunizieren wollen ist dieses ‚Wir-sind-perfekt-Image‘. Wir stehen auf ausgefallene Sachen die der eine total geil findet und der andere völlig übertrieben oder daneben.

Wie jeder Mensch soll auch unser Produkt seine Ecken und Kanten haben und das ist genau das, was uns dazu bewegt hat eine neue Marke zu schaffen.

1 Kommentar: