Dienstag, 3. März 2015

Schokoladen-Kardamom-Trüffel
aus Theresas Küche - Kochen mit Freunden

Das Schokoladentrüffel-Rezept in dem Buch "Theresas Küche - Kochen mit Freunden" hat mich angesprochen, da ich Pralinen in dieser Art schon öfters gemacht habe und deshalb gut vergleichen kann. Für meine Rezension habe ich mich entschieden eine der angegebenen Variationen mit Kardamom zu machen.

Ich nehme an, dass bei der beschriebenen Backform eine Silikomform für kleine Gugglhupf gemeint war. Eine solche besitze ich nicht und habe stattdessen eine Form mit halben Kuppeln verwendet.

Bei der Trüffelmasse ist mir gleich aufgefallen, dass kein Zucker im Rezept steht. Ich habe mich daran gehalten und deshalb war der Geschmack leider auch nicht so harmonisch, wie ich es sonst kenne. Ein Löffelchen Zucker hätte den Trüffeln sehr gut getan. Beim Vergleich mit meinem bewährten Rezept für die Rosmarin-Trüffel habe ich festgestellt, dass alle Zutaten in der identischen Menge verwendet werden - nur der Zucker fehlt.

Nach dem Aushärten werden die Trüffel in Kakao gewälzt. Ich kenne das so, dass man dem Kakao nochmals das Aroma beigibt. Das Kardamomaroma hätte dadurch verstärkt werden können, so war es kaum wahrnehmbar.




40 gr. Callets Zartbitter
40 gr. Callets Vollmilch
40 gr. Sahne
1 TL Zucker
10 gr. weiche Butter
2 Kardamomkapseln
1/2 Zimtstange
Kakaopulver zum Wälzen
gemahlener Kardamom
Die Kardamomkapsel aufbrechen und zusammen mit der Zimtstange und dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Einmal aufkochen lassen und dann für 30 Minuten ziehen lassen.

Die Callets in eine kleine Schüssel geben und in der Mikrowelle in kurzen Etappen erhitzen. Dabei die Schokolade immer wieder herausnehmen und gut umrühren. Sie darf nicht verbrennen.

Die Sahne erneut erhitzen und durch ein Sieb zur geschmolzenen Schokolade gießen und alles sofort gut verrühren. Zum Schluss die weiche Butter einrühren.

Die Masse in die Förmchen gießen und diese abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank geben.

Am nächsten Tag den Kakaopulver mit etwas Kardamompulver mischen, die Pralinen aus den Förmchen drücken und im Kakao wälzen. Die fertigen Pralinen in kleine Papierförmchen setzen. Die Pralinen kühl aufbewahren - sie halten einige Tage.


Kommentare:

  1. einfache und hübsche Präsentation. Der Teller erinnert mich an einen verborgenen "Schatz" in meinem Geschirrschrank, den ich unbedingt heben muss: eine Silber-/Kupferschale, die mir Freunde aus UAE anlässlich meiner Hochzeit geschenkt haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, das freut mich, dass ich Dich an Deine Schätze erinnert habe.

      Löschen