Montag, 9. November 2015

Die Sterne leuchten über München:
Emmanuel Renault kochte im Délice la Brasserie

Eine Stadt wie München könnte ein Gourment-Restaurant mit drei Sternen gut vertragen. Vielleicht steigt eines unserer Zwei-Sterne-Häuser in diese Liga auf, aber sie werden trotzdem nicht die ersten sein. Dieser Titel geht an das "Délice la Brasserie" im Sofitel Bayerpost. Die haben es sich zur Aufgabe gemacht die Sterne nach München zu holen und für eine "Verlinkung" der Küchenchefs zu sorgen.

Dafür steht der Titel der Gourmet-Reihe "Link", die mit dem Küchenchef von Paul Bocuse, Christophe Muller, im Juli eröffnet wurde. Im Oktober konnte Emmanuel Renaut aus Megève dafür gewonnen werden.

Sein Restaurant Flocons de Sel liegt in den Savoyer Alpen und ist damit vermutlich das höchstgelegene Spitzen-Restaurant Europas. Die Lage, mitten in der Natur, spiegelt sich nicht nur in der Einrichtung von Hotel und Restaurant wieder. Emmanuel Renaut lässt sich davon auch in der Küche inspirieren und geht gerne in die Berge und Wälder, um nach Zutaten zu suchen. So erklären sich auch die Verwendung von Enzian, Holz und Steine bei seinem Menü. Im Jahr 2001 erhielt er seinen ersten Michelin-Stern, dem der zweite bereits 2006 folgte. Aktuell ist er mit drei Sternen bewertet.

Diesmal wurde die Idee von "Link" noch konsequenter umgesetzt und Anton Gschwendtner, der Küchenchef des Délice steuerte das Amuse und den Zwischengang mit dem Klosterschwein bei. Beide bevorzugen eine klare Linie, bei der das Produkt im Mittelpunkt steht und auf dem Teller auch erkennbar sein soll. Dem sehr gelungenen Menü, stellte der Sommelier Markus Hirschler die passende Weinbegleitung mit französischen Weinen zur Seite. Dieser Abend war wieder ein kulinarisches Highlight in München.

Über die Fortsetzung dieser erfolgreichen Gourmet-Reihe können wir uns schon freuen, wenn in der ersten Februar-Woche 2016 mit Erik van Loo ein holländischer Spitzenkoch zu Gast sein wird.



Lachs | Rote Bete | Senfeis 

Kaisergranat | Kaviar | Zitrone | Enzian | Petersilie
2008 | Domaine Schlumberger | Riesling Grand Cru Kitterlé | Elsass

Pastinaken Gnocchi | Kräuteraufguss | Alba Trüffel
2013 | Revelette | Vin de France | Provence

Klosterschwein | Gillardeau Auster | Sesam | Mandarine | Schwarzer Tee
2009 | Hauvette "Dolia" | IGP Alpilles | Provence

Hecht | Saft von gegrillten Zwiebeln | Melisse
2013 | Delas | IGP Pays d'Oc | Languedoc


Hirschrücken | Schalotten | Beeren | Pommes Soufflées
2011 | Château d'Aiguilhe | Côtes de Castillon | Bordeaux

Geräucherte Schokoladentarte | Holzeis
2004 | Domaine Sarda-Malet "La Carbasse" | Rivesaltes | Roussillon


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen