Samstag, 19. März 2016

Bohnen-Cassoulet mit Merguez aus Mon Amie Maxi

Bei französischer Bistro-Küche denke ich zuerst immer an Cassoulet. Dieser langsam gekochte Eintopf aus weißen Bohnen ist ein herrliches Gericht an grauen Tagen. Da scheint sozusagen die Sonne wieder auf dem Teller. In dem Kochbuch "Mon Amie Maxi: Die besten Brasserie-Rezepte" wird das Cassoulet mit Merguez kombiniert und dann mit Bröseln überbacken. Da gab es natürlich kein zurück mehr, das musste ich ausprobieren.

Merguez sind leicht scharfe Würstchen aus Lammhack und stammen aus Marokko. Wir essen die sehr gerne und ich wollte immer schon herausfinden, wo es die gibt. Den Oasis-Supermarkt in der Münchner Innenstadt hat mir meine Blogger-Freundin Petra verraten. Der Familienbetrieb hat eine eigene Metzgerei und stellt sie frisch her.

Für die Brösel wird das asiatische Panko verwendet. Das sind grobe "Toastbrot-Raspel" von entrindeten Toastscheiben. Krusten oder Panaden mit Panko werden besonders knusprig. Leider stellen mich solche Rezepte auch immer vor kleine Herausforderungen, da Herr bushcook sie nicht essen darf. Ich habe die Butterbrösel also doppelt zubereitet. Einmal normal mit Panko und einmal mit glutenfreien Semmelbröseln. Für die frittierten Zwiebelringe habe ich Kichererbsenmehl verwendet. Alles hat bestens funktioniert.

Bei uns gab es dieses Gericht an zwei Abenden hintereinander. Ich habe alle Komponenten am Vortag hergestellt und getrennt im Kühlschrank aufbewahrt. Die frittierten Zwiebelringe kamen in eine Blechdose, damit sie knusprig bleiben. Sie dürfen auch nicht in den Kühlschrank. So musste ich nur alle Zutaten in eine Auflaufform schichten und überbacken. Dieses Gericht lässt sich ideal vorbereiten.

Link zur Rezension: hier




für 4 Portionen

Cassoulet:
200 gr. weiße Bohnen, getrocknet
einige Zweige Thymian
2 Knoblauchzehen
1/2 Karotte
1/2 Zwiebel
1/2 Petersilienwurzel
1 kleines Stück Lauch
1 EL Tomatenmark
50 gr. Schweinebauch
2 Lorbeerblätter
100 ml trockenen Weißwein
ca. 400 ml Geflügelbrühe
Olivenöl

Butterbrösel:
100 gr. Butter
80 gr. Pankobrösel oder glutenfreie Brösel
1/2 Bund Petersilie
Piment d'Espelette
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Merguez:
8 Merguez

Anrichten:
1 Zwiebel
Kichererbsenmehl
Rapsöl
Meersalz


Die Bohnen in reichlich Wasser für ca. 12 Stunden einweichen. Dann abgießen und abtropfen lassen. Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.

Die Thymian-Blättchen abzupfen. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Karotte, Zwiebel und Petersilienwurzel schälen und gemeinsam mit dem Lachstück in feine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen. Die Gemüsewürfel und das Tomatenmark darin anschwitzen. Dann Knoblauch, Bohnen, Thymian, Speckwürfel und Lorbeer dazugeben und mit dem Weißwein ablöschen. Mit der Geflügelbrühe auffüllen, aufkochen lassen und bei geringer Temperatur ca. 1 Stunde köcheln lassen. Mehrmals Brühe nachfüllen, bis die Bohnen weich sind und alles eine cremige Konsistenz hat.

Die Zwiebel in feine Ringe hobeln und mit dem Kichererbsenmehl vermischen. Rapsöl in einem hohen Topf erhitzen und die Zwiebelringe frittieren. Herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Ein zweites Mal frittieren und abtropfen lassen. Sofort leicht salzen.

Die Petersilienblätter abzupfen und in feine streifen schneiden. Die Butter mit einem Handrührgerät aufschlagen, Pankobrösel (oder glutenfreie Brösel) und Petersilie einrühren, mit Piment d'Espelette, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Merguez in etwas Olivenöl scharf anbraten, dann schräg in Stücke schneiden.

Das Cassoulet flach in kleine Auflaufformen füllen, mit den Wurstscheiben belegen und die Butterbrösel darüber verteilen. Im Ofen ca. 10 Minuten goldbraun überbacken.

Mit den frittierten Zwiebelringen garniert servieren.


1 Kommentar:

  1. Mmmmhhh, das liest sich prima! An ein Cassoulet habe ich mich noch nie dran getraut ... klingt hier ja aber gar nicht kompliziert. Das mach' ich bald mal nach - danke für die schön Anregung!

    AntwortenLöschen