Sonntag, 19. März 2017

Lachspraline mit Coleslaw und Granatapfel aus Einfach frisch kochen von Nils Egtermeyer

In seinem ersten Kochbuch "Einfach frisch kochen" gibt Nils Egtermeyer viele Anregungen für das gemeinsame Kochen und Essen in geselliger Runde. Neugierig hat mich sofort diese Lachspraline gemacht, die mit Coleslaw gefüllt wird.

Wie aus einer Scheibe Räucherlachs und dem Salat eine Lachspraline gemacht wird, ist sehr gut beschrieben. Wirklich wichtig ist, dass man große Lachsscheiben bekommt. Meine waren leider etwas zu klein. Es funktioniert auch gut, man muss aber etwas improvisieren und es könnte noch hübscher aussehen.

Sehr gut gefallen hat mir, dass man alles vorbereiten kann und dann nur noch den Coleslaw anmachen und den Lachs damit füllen muss. Die Lachspraline wirkt besonders schön auf einem dunklen Teller, wie aus der Serie CUBA von ASA Selection. Ein kleiner Salat aus Rucola und Granatapfel kommt noch an die Seite und so hat man sehr schnell einen feinen Starter in einen schönen Abend. Da schmeckt auch ein Glas Prosecco dazu.

Meine Rezension zu "Einfach frisch kochen" könnt Ihr hier nachlesen.


für 8 Pralinen

Coleslaw:
450 gr. Spitzkohl
2 Karotten
1 mittelgroßer Kohlrabi
5 Stiele Petersilie
3 EL Mayonnaise
3 EL griechischer Joghurt
3 EL Honig
1 TL grober Senf
2 EL Weißweinessig
Saft von einer Zitrone
1 TL Kümmel, gemahlen
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Die äußeren Blätter des Spitzkohls entfernen, halbieren und schräg in sehr feine Streifen schneiden. Karotten und Kohlrabi schälen und in feine Stifte raspeln. Die Petersilienblätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Alles in einer großen Schüssel mischen.

Mayonnaise, Joghurt, Honig, Senf, Essig, Zitronensaft, Kümmel, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Vor dem Anrichten das Gemüse mit dem Dressing mischen und mit den Händen kräftig kneten, damit sich alles gut verbindet. Etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Garnitur:
1 Granatapfel
1 Bund Rucola
1 Schale Kresse
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Essig
Olivenöl

Die Granatapfelkerne ausbrechen. Den Rucola waschen, trocken schleudern und in gleiche Stücke zupfen. Aus Salz, Pfeffer, Essig und Öl eine Vinaigrette rühren und den Rucola kurz vor dem Anrichten damit marinieren. Die Kresse mit einer Schere abschneiden.

Lachspraline:
8 große Scheiben Räucherlachs
4 Anrichtringe - 10 cm Durchmesser

Die Anrichteringe auf ein Brett legen und mit je einer Scheibe Räucherlachs so auslegen, dass der Boden und die Innenseite des Rings bedeckt sind. Nun den Coleslaw mit einem Löffel einfüllen und dabei etwas nach unten drücken. Sobald der ganze Ring gefüllt ist, den Lachs darüber legen und die Ränder gut andrücken. Die Praline vorsichtig umdrehen und den Ring abziehen.

Die Lachspralinen auf Tellern verteilen und mit Kresse bestreuen. Granatapfelkerne und Rucola daneben anrichten.


Zu dieser frischen und leichten Vorspeise passt sehr schön ein Prosecco aus dem Hause Bisol. Der Crede Valdobbiadene Prosecco Superiore D.O.C.G. ist ein eleganter Spumante mit fruchtigen Noten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen