Dienstag, 23. Dezember 2014

Silvester-Buffet für 4 Personen:
Ricotta-Törtchen mit Spinat-Granatapfel-Salat

Dieses Gericht gehört zu dem Silvester-Buffet für 4 Personen und ist das Türchen Nummer 23 beim zum 10. kulinarischen Adventskalender von Zorra, bei dem es viele Preise zu gewinnen gibt.

 Die Übersicht aller Gerichte findet Ihr hier.



für 4 Personen

1 Ei
125 gr. Ricotta (Rest: mit den Kräuterresten, Schuss Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen
und zum Frühstück servieren)
20 gr. Parmesan
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
Butter
12er Mini-Muffins-Form

etwas Blattspinat (Rest: als Gemüse oder Salat bereits vorher essen)
1 Granatapfel (Rest: in den Spinatsalat geben oder zum Frühstück servieren)
Dattel- oder Feigenbalsam
Olivenöl
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Die Muffinsform gut ausbuttern und den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Das Ei leicht verschlagen, den Parmesan reiben und beides mit dem Ricotta vermischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant abschmecken. Anschließend in das vorbereitete Förmchen füllen und für ca. 25 Minuten in den Ofen geben. Die Form darf ganz gefüllt werden. die Törtchen gehen hoch, fallen aber wieder leicht in sich zusammen. Die Masse soll fest werden, sich stürzen lassen und leicht gebräunt sein.

Die Ricottatörtchen können bis zu zwei Tage vorher vorbereitet werden und im Ofen erwärmt. Es empfiehlt sich, sie im kalten Zustand schon einmal aus der Form zu lösen.

Die Granatapfelkerne auslösen und in einem Gefäss in den Kühlschrank geben. So halten sie gut drei Tage. Ungefähr eine gute Hand voll Baby-Blattspinat aufheben und den Rest bereits früher verwerten (siehe oben). Den Spinat gut waschen und zerkleinern. Mit einigen Granatapfelkernen vermischen und auf die Teller anrichten. Essig, Öl, Salz und Pfeffer zu einer Vinaigrette verrühren und den Salat damit beträufeln. Die Ricottatörtchen dazu geben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen