Mittwoch, 18. März 2015

Relish aus Fenchel und Zitronen
The Art of Simple Food von Alice Waters

So gegen Ende Januar, Anfang Februar bricht seit ein paar Jahren eine kleine Zitrus-Hysterie aus. Alle begeben sich plötzlich auf die Suche nach Meyer-Zitronen. Diese Kreuzung aus Orangen und Zitronen und schmecken milder und süßer als normale Zitronen.

In dem wunderbaren Kochbuch "The Art of Simple Food" von Alice Waters entdeckte ich für meine Rezension dieses feine Relish aus Fenchel und Zitronen. Es wanderte natürlich sofort auf meine Kochliste, da es mit dieser Meyer-Zitrone zubereitet wird.

Hatte ich letztes Jahr noch Glück, die Meyer-Zitrone bei einem etwas weiter entfernten Bio-Markt zu bekommen, so war dies heuer schon bedeutend schwieriger. In München wurde sie nur am Viktualienmarkt gesichtet.

Die Vorbereitung macht etwas Arbeit, aber die Mühe lohnt sich für ein feines, frisches Relish.



2 Meyer-Zitronen
1 kleiner Fenchel
1 Schalotte
Weißweinessig
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl

Die Schale der Zitronen sehr fein abschälen. Es darf nichts von dem Weißen an den Schalenstreifen sein. Dann quer in sehr feine Streifen schneiden. Die Schalotte schälen, fein würfeln und zu den Zesten geben. Alles mit dem Saft einer Zitrone, einem guten Spritzer Essig, Salz und Pfeffer vermischen und einige Minuten ziehen lassen.

Das Olivenöl zugeben und abschmecken. Dabei auf einen ausgewogenen Säure- und Salzgehalt achten.

Den Fenchel halbieren, den Strunk und die Stengel entfernen und fein würfeln. Leicht salzen und mit den anderen Zutaten vermischen. Das Fenchelgrün für die Garnitur aufheben.

Die zweite Zitrone filetieren und die Hälfte der Filets in mittlere Würfel schneiden und unter das Relish mischen. Vor dem Servieren nochmals 5 Minuten durchziehen lassen.

Das Relish lässt sich auch mit normalen Zitronen machen, allerdings sollte dann die Säure mit etwas Zucker ausgeglichen werden.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen