Sonntag, 3. Juli 2011

Scharfe Melonenspieße



1/2 Honigmelone
max 1/4 Wassermelone
1 EL Oregano , gehackt
1/2 TL Chiliflocken
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Fenchelsamen
1 EL Rohrohr-Zucker
1 TL Salz
1 TL Orangenabrieb einer Bio-Zitrone

Die Melonen entkernen, schälen und in große Würfel schneiden. Die Würfel abwechselnd auf Spieße
stecken. Schön ist es auch, zusammen mit der Wassermelone verschiedenfarbige Honigmelonen zu
verwenden.

Den Oregano fein hacken und die Orangenschale fein abreiben. Den Fenchel und den Cumin grob hacken. Alles mit den Gewürzen mischen und auf einem großen Teller ausstreuen. Die Melonenspieße darin wälzen.
Die Spieße können so als Vorspeise gereicht werden oder als Deko zu einer Wassermelonen-Gazpacho.
Gut geeignet als leichte Vorspeise zu einem Grillabend.

Kommentare:

  1. Liebe Frau bushcook,
    voll Freude und Spannung warte ich seit einer Woche täglich auf Ihre neuen Kreationen. Inspirierend. Da steht man gleich mit doppelter Freude am Herd

    Ihre Tölzer Tischnachbarin

    AntwortenLöschen
  2. Grillst du sie? Dadurch würden sie auch noch etwas karamellisiert, was bei Melone sehr gut schmeckt.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tischnachbarin,
    das freut mich sehr, daß Sie bei mir gelandet sind. Über unseren schönen Abend möchte ich auch noch berichten. Dauert noch ein bißchen.

    Liebe Eline,
    das ist eine sehr gute Idee. Das probiere ich das nächste Mal aus.

    lg
    bushcook

    Blogger mag' mich gerade nicht und ich kann nur anonym schreiben...

    AntwortenLöschen

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.