Dienstag, 26. Februar 2019

Menü von Heiko Nieder - The Restaurant Dolder Grand in Zürich

Nach dem wunderbaren kulinarischen Abend in der Bauernschänke (Link zum Bericht) haben wir für den Abend danach eine Steigerung eingebaut und einen Tisch im "The Restaurant" des Hotels "Dolder Grand" reserviert. Dort kocht der deutsche Spitzenkoch Heiko Nieder seit Jahren auf hohem Niveau und mit 2 Michelin-Sternen und 19 Punkten Gault Millau ausgezeichnet.

Üblicherweise nehmen wir dann die Dolderbahn, um den Zürichberg hinaufzufahren. Bei unserer Ankunft gab es keine Spur von Schnee in Zürich und am Nachmittag begann es zu schneien. Bis zum Abend war es im Vergleich zu den Schneemassen in München immer noch moderat aber ich war von dem kleinen Spaziergang zwischen Endstation der Bahn und dem Hotel in guten Schuhen nicht begeistert. Also ging es mit dem Taxi hinauf und das hat nicht annähernd den gleichen Charme, wie mit der Bahn. Entschädigt wurden wir dafür mit einem grandiosen Blick auf das weiße Zürich unter uns.

Wir freuten uns sehr auf dieses kulinarische Highlight und wurden nicht enttäuscht. Im Gegenteil, nicht nur das Essen war großartig, ganz besonders war auch die Weinbegleitung. Wir erlebten zum ersten Mal, dass zwei Weinbegleitungen angeboten wurden. Wir entschieden uns für die Variante, in der besondere Weine wie Große Gewächse geöffnet wurden. Es ist selten, dass solche Weine offen ausgeschenkt werden und wenn man die Gelegenheit bekommt, sollte man sie auch wahrnehmen. Zum Gelingen dieses wunderbaren Abends trug ganz besonders der Service bei. Soviel Herzlichkeit und Natürlichkeit kann man lange suchen. Die Nachwuchsförderung stand ganz weit oben und so etwas unterstützen wir ganz besonders. An diesem Abend bediente uns auch ein sehr junger Mann, mit so viel Liebe und leuchtenden Augen. Der Teenager wurde für gute Leistungen bei seiner Ausbildung mit einem zweitägigen Praktikum im Gourmet-Restaurant belohnt. Da kann man auch als Gast mithelfen und ein Extra-Lob aussprechen, das sehr dankbar aufgenommen wurde. Diese kleinen Geschichten gehören für mich zu einem rundum gelungenen Abend dazu und ich empfehle immer, wenn Ihr in ein Spitzen-Restaurant geht, seid auch ein "Spitzen-Gast" und es genügt völlig freundlich, höflich und interessiert zu sein.



Fingerfood
Seidentofu mit Alge, Soja und Fingerlimes - Zitrus Marsmallow mit Limone und Kräutern
Pommes Soufflé mit weissem Trüffel und Parmesan - Gruyère Stange mit Apfel-Verjus und Senf
Avocado-Sandwich mit Wasabi und Gartenkresse

Dampfbrot mit Rande (=Rote Bete), grüner Mango und Jalapeno

Brioche mit Eigelb, schwarzem Trüffel und Schnittlauch

Auster mit Apfel, Algen, Wasabi und Molke

Saint Pierre mit Sauerkrautsaft (für mich ohne :-) ), Kapern, Zitrone und Räucherfisch

Jakobsmuschel mit Kalb, Erdnuss, Dill und Imperial-Kaviar

Kaisergranat mit Krustentierschaum, Sesam und Kimchi-Gewürz

Weisser Trüffel mit Bergkartoffel, Spinat und Ei

Ochsenbrust mit Schneckenkruste, Meerrettich und Wirz (= Wirsing)

Rentier mit Steinpilzen, Holunder, gelben Rüben und Curry

Königstaube aus Frankreich, Senffrüchte, Rande und Rotkrautjus

Mandarine und Agave mit Pecannuss, Estragon und Aji Amarillo

Dunkle Schokolade mit Miso, Kornelkirsche, Kerbel und Vanille

Petits fours
Obstpäckchen mit Chili, Haselnuss-Tütchen, Jelly-D's, Berliner "spanisch", Knusperkugel,
Palatschinken mit Maroni und Kakao, "Nippon" mit kandiertem Ingwer

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.