Montag, 14. November 2011

Quittensenf

Zufällig entdeckte Herr bushcook in der Sendung Querbeet die Zubereitung eines Quittensenfs. Geistesgegenwärtig drückte er auf die Aufnahmetaste und so konnte ich es mir ansehen und das Rezept so grob mitschreiben.

Mit dieser Anleitung bewaffnet wollte ich auch einen Quittensenf herstellen. Das Original gefällt mir an vielen Stellen nicht. Es macht meiner Meinung nach wenig Sinn aus den gegarten Quitten nur den Saft herauszupressen und dann mit Gelierzucker einzukochen. Und für den Geschmack braucht es dann noch Quittenlikör - meiner ist so gut, den trinke ich lieber selber.

Also habe ich es so gebastelt, wie es mir gefällt.



1 kg Quitten
1 Bio-Zitrone
4 Nelken
2 Kardamomkapseln
500 ml Wasser
150 gr. Zucker
1 TL Salz
2 EL gelbe Senfkörner
50 ml Honigessig

Die Quitten waschen, den Flaum gut abreiben und sie anschließend vierteln. Blüte und Stiel großzügig entfernen und die Kernhäuser knapp herausschneiden - nicht schälen. Die Quittenviertel in Scheiben schneiden.
Die Quitten mit dem Wasser aufgiessen. Die Zitronenschale ganz fein, aber in großen Stücken abschneiden (sie muß später wieder auffindbar sein...). Nelken, Kardamom, Zitronenschale, Salz und Zucker zu den Quitten geben und alles bei sehr kleiner Hitze weich dünsten. Am Ende sollte noch ungefähr die Hälfte der Flüssigkeit vorhanden sein.



Die Senfkörner mörsern. Die Zitrone auspressen.





Nelken, Kardamom und Zitronenschale aus den Quitten entfernen und alles mit dem Pürierstab pürieren. Dann durch ein Sieb passieren. Aus den Resten kann  noch ein Quittenbrot gemacht werden.

Honigessig, Zitronensaft und Senf zur passierten Quittenmasse geben und einmal aufkochen lassen. Vorsicht: spritzt sehr.

Mit Salz, Zucker und evtl. mehr Senfkörnern abschmecken.

Noch  heiß in Twist-Off-Gläser füllen und sofort verschließen. Ein aromatischer Begleiter zu Käse.


Hier findet Ihr die ganze Quittenvielfalt.

Kommentare:

  1. super idee! .... mach ich unbedingt nach! :D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah-Maria,
    freut mich, daß es Dir gefällt. Die nächsten Tage kommen noch weitere Anregungen für pikante Quitten.

    AntwortenLöschen