Donnerstag, 22. November 2012

Pikant gefüllte Quitten mit Safranreis

Bei Heike habe ich diese wunderbaren pikant gefüllten Quitten entdeckt. Wie Heike habe ich sie zweimal gemacht und beide Male anders. Außerdem habe ich ihr versprochen noch einen Tip zu verraten, wie man die störrisch harten Dinger leichter aushöhlen kann.



Quitten und Sud:
4 große Apfelquitten
1 kleine Zwiebel
1 kleines Stück Ingwer
4 Kardamomkapseln
1 Zitrone
Olivenöl
2 TL Granatapfelsirup
2 EL Zucker
500 ml Brühe (was man hat: Gemüse, Hühner, Rinder, etc.)
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bund Koriander
1 Granatapfel
Kurkuma

Quittenfüllung:
250 gr. Lammhack
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 rote Chili
1/2 Bund Koriander
2 EL Reis
3 Pimentkörner
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Safranreis mit Aronia, Pistazien und Kräutern:
200 ml Basmatireis
350 ml Wasser
1/2 TL Safran
1 Handvoll Aronia (im Original Berberitzen, aber die hatte ich nicht)
1/2 Bund Dill
1/2 Bund Kerbel
3 Stiele Estragon
1 Handvoll Pistazien
Stück Butter
Meersalz


Quitten und Sud:
Die Zitrone auspresssen. Man benötigt den Saft und die Schnittflächen der Quitten damit einzureiben, damit sie nicht braun werden. Der Rest wandert in den Sud.

Die Quitten bei 600 Watt für eine Minute in die Mikrowelle geben, so lassen sie sich leichter schneiden. Längs halbieren und mit dem Kugelausstecher aushöhlen. Es soll nur noch ein schmaler Rand stehen bleiben. Blüte und Stielansatz entfernen.

Zwiebel und Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Den Kardamom im Mörser anschlagen und die Schalen entfernen. Die Körner grob mörsern.

Für dieses Gericht benötigt man einen großen, flachen Topf mit Deckel. Die Quittenhälften sollen alle im Sud liegen können. Die entstandenen Quittenchips, Ingwer- und Zwiebelwürfel in Olivenöl anschwitzen. Kardamom, Granatapfelsirup, Zucker, Salz und Pfeffer zugeben und kurz mitgaren lassen. Mit dem restlichen Zitronensaft ablöschen und mit der Brühe auffüllen. Köcheln lassen.

Quittenfüllung:
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Die Chilischote längs halbieren, die Kerne herausschaben und dann ebenfalls fein würfeln. Die Korianderblätter sehr fein schneiden, die Pimentkörner fein mörsern. Alles mit Hackfleisch, Reis und dem Ei mischen. Mit Salz und Pfeffer gut würzen.

Die Fleischmasse in die Quitten füllen und die Quittenhälften auf den Sud setzen. Den Topfdeckel aufsetzen und für 30 - 45 Minuten in den Ofen stellen. Wenn man die Quitten vorher nicht in der Mikrowelle hatte, kann die Garzeit länger sein. Die Quitten sollten weich sein und die Fleischmasse gegart.

In der Zwischenzeit die Granatapfelkerne auslösen und den Safranreis zubereiten.

Fertigstellung: die Quitten herausheben und warmstellen. Den Sud mit dem Pürierstab sehr fein pürieren, mit Kurkuma färben und abschmecken.

Safranreis:
Die Safranfäden mit etwas Salz in einem kleinen Mörser fein mörsern und dann mit einem Schuß heißen Wasser aufgießen. Etwas ziehen lassen.

Den Reis abmessen und waschen (gut abtropfen lassen!). Ich nehme dafür ganz einfach einen kleinen Meßbecher, deshalb auch die Angabe in ml. Die Butter schmelzen und den Reis darin sanft rösten. Der Reis sollte komplett von der Butter überzogen sein. Mit heißem Wasser aufgießen und gut salzen. Die Hitze reduzieren und den Topf mit dem Deckel verschließen. Für 15 Minuten einfach sehr sanft köcheln lassen. Dann von der Hitze nehmen und für weitere 15 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Zum Schluß den Safran unterrühren.

Während der Reis kocht die Kräuter abzupfen und fein schneiden. Die Aronia in etwas heißem Wasser einweichen. Die Pistazien mit etwas Salz in einer Pfanne trocken rösten.

Anrichten:
Den Reis mit Kräutern, Aronia und Pistazien bestreuen. Die Quitten mit dem Sud servieren und die Granatapfelkerne darüber geben.

Kommentare:

  1. Schatzi, isch 'abe doch keine Microwelle...
    Den Kugelausstecher hab ich mir bei der ersten erstmal um 90grad verbogen...*g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, es geht Dir gut :-)
      Schnauf' weiter durch *kiss*

      Löschen