Freitag, 1. Mai 2015

Pilzcreme
Aufs Brot von Maik Schacht

Seit einigen Jahren gehe ich mittags nicht mehr in die Kantine. Stattdessen bringe ich mir Reste vom Abendessen mit oder koche mir extra eine Kleinigkeit. So ein Brotaufstrich ist natürlich ideal, um ihn als Mittagessen ins Büro mitzunehmen. Da sollte ich öfters daran denken - üblicherweise mache ich nie Brotaufstriche. Aber, ich lasse mich gerne von Kochbüchern zu etwas Neuem inspirieren. So ging es mir als diese Pilzcreme in dem Buch "Aufs Brot - Aufstriche und mehr" entdeckt habe. Das ist ein ideales Rezept zum Nachkochen für meine Rezension.

Zum Abendessen habe ich mir diesmal ein Zwickl-Bier von der Freistädter Brauerei gegönnt. Das hatte ich noch als Mitbringsel von meiner Bierreise und es hat sehr gut dazu gepasst. Die Pilzcreme hat einen feinen Pilzgeschmack und eine schöne cremige Konsistenz. Ich habe damit noch experimentiert und einen Teil mit einem Rauchsalz gewürzt. Das hat den Geschmack perfekt abgerundet.

Auf der Internorga habe ich bei ASA-Selection dieses hübsche "Brettchen" entdeckt. Besonders gut gefällt mir bei dieser Keramik, dass die Seite, die mit den Lebensmitteln in Berührung kommt, glasiert und damit sehr pflegeleicht ist.



250 gr. braune Champignons
10 gr. getrocknete Steinpilze
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL getrockneten Thymian
3 EL Olivenöl
75 ml trockenen Weißwein
1/2 Bund Petersilie
100 gr. Frischkäse
Rauchsalz
Pfeffer aus der Mühle

Die Steinpilze in 100 ml heißem Wasser einweichen, dann die Pilze abseihen und das Einweichwasser auffangen. Das Einweichwasser durch ein sehr engmaschiges Teesieb gießen, um evtl. Sandreste zu entfernen.

Die Champignons putzen und in mittelgroße Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen, leicht salzen. Dann die Champignons und den Thymian zugeben, ebenfalls anschwitzen und leicht salzen.

Die Pilzmischung mit dem Weißwein und dem Einweichwasser ablöschen und die Flüssigkeit vollständig einreduzieren. Die Masse in ein hohes Becherglas geben und völlig abkühlen lassen. Dann mit einem Pürierstab sehr fein pürieren und dabei den Frischkäse einarbeiten.

Die Petersilienblätter abzupfen, sehr fein hacken und unter die Pilze rühren. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen