Samstag, 19. September 2015

Sommersalat mit Zucchini
Türkei vegetarisch von Orkide und Orhan Tançgil

Im Bürogarten war Hochsaison und die Kollegen von Herrn bushcook alle in Urlaub. So kam es bei uns zu einem regelrechten Zucchini-Stau. Es war also völlig klar, dass wir eine Woche lang nur Zucchini essen werden. Glücklicherweise gab es zu der Zeit auch noch Paprikaschoten, Tomaten und Auberginen. Ich habe also das Buch "Türkei vegetarisch" von Orkide und Orhan Tançgil nach passenden Rezepten durchsucht und bin sofort bei diesem Salat hängen geblieben. So konnte ich also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, die Gemüseernte auf den Tisch bringen und Rezepte für meine Rezension  ausprobieren.

Wer sich das Original-Rezept anschaut, wird auf den ersten Blick denken, dass mein Foto nichts mit dem Gericht zu tun hat. Im Original benötigt man eine kleine grüne Zucchini und die kombiniert man farblich passend mit einer roten Paprikaschote. Ich hatte aber nur riesige gelbe Zucchini und grüne Paprikaschoten aus dem Garten. Das finde ich farblich genauso attraktiv. Nur mit der Zucchini musste ich mir etwas einfallen lassen, da die Schale schon etwas fester war. Deshalb gab es sie bei mir nicht roh, sondern leicht vorgegart.



4 Portionen

2 grüne Paprika
1 gelbe Monster-Zucchini
2 Frühlingszwiebeln
1 säuerlicher Apfel
1 Zitrone
150 gr. Feta
1 kleiner Bund Dill
5 Stängel Nanaminze
3 EL Weißweinessig
Meersalz
Zucker
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
natives Olivenöl
1 EL Schwarzkümmelsamen

Die Zucchini längs vierteln und die Kerne wegschneiden. Die Zucchini in feine Scheiben schneiden und mit Salz und Zucker marinieren. Stehen lassen, bis das Gemüse Wasser zieht. Dann etwas Olivenöl dazugeben und mit geschlossenem Deckel bei geringer Hitze bissfest dünsten. Komplett auskühlen lassen.

Die Paprikaschote in Segmente schneiden und die Samen und Scheidewände entfernen. Anschließend in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln, mit dem Grün, in feine Ringe schneiden. Die Zitrone auspressen.

Den Apfel vierteln, entkernen und mit der Schale fein würfeln. Die Apfelwürfel sofort mit etwas Zitronensaft vermischen, damit sie nicht braun werden. Den restlichen Zitronensaft mit Essig, Salz, Zucker, Pfeffer und Olivenöl zu einer cremigen Vinaigrette verrühren.

Den Käse zerbröseln. Die Kräuter von den Stielen zupfen und in feine Streifen schneiden.

Zucchini, Paprika, Frühlingszwiebel, Apfel, Käse und Kräuter mit der Vinaigrette vermengen und mit dem Schwarzkümmel bestreuen. Sofort servieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen