Montag, 20. Februar 2017

Pulled Chicken Stulle mit Kräuter-Senf-Quark - Regional mit Leidenschaft von Andi Schweiger

Um die Bandbreite der Rezepte in Andi Schweigers neuem Kochbuch "Regional mit Leidenschaft" zu zeigen, wollte ich unbedingt auch ein typisches "Auf-die-Hand-Rezept" ausprobieren. Meine Wahl fiel auf dieses Sandwich, mit einer "zerrupften" Hühnerkeule im Stil von Pulled Pork.

Ich nehme die Begeisterung für solche Gerichte rings um mich wahr, aber ich habe wieder festgestellt, dass ist nicht mein Essen. Wahrscheinlich brauche ich einen Kurs, wie man so etwas unfallfrei zu sich nimmt. Geschmeckt hat es mir sehr gut, das Hühnerfleisch ist gut gegart, der Kräuter-Senf-Quark schmeckt frisch und die knackigen Senfkörner bringen noch einen extra Kick.

Es macht schon etwas Aufwand, die ganzen Komponenten vorzubereiten und dann zu schichten. Wer so etwas gerne kocht und noch lieber isst, sollte es unbedingt ausprobieren. In der Zeit koche ich lieber wieder ein Tellergericht und esse so etwas auswärts, binde mir aber vorher ein Lätzchen um.

Als Getränk empfehle ich unbedingt ein Bier, am besten ein IPA mit einer schönen Hopfennote, wie das Yakeros von Braufactum.

Meine Rezension zu dem Kochbuch könnt Ihr hier nachlesen.



für 2 Personen

Pulled Chicken:
2 Hähnchenkeulen
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
1/2 EL Honig
1/2 EL scharfer Senf
5 Korianderkörner
2 EL Olivenöl
Meersalz

Einen Tag vorher die Rosmarinnadeln und die Thymianblätter vom Stengel streifen. Die Kräuter mit Honig, Senf, Koriander und Olivenöl in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Zauberstab fein pürieren. Die Hähnchenkeulen mit der Marinade in einen Gefrierbeutel geben und gut durchmischen. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Keulen aus dem Beutel nehmen und auf einen Gitter legen. Im Backofen auf der mittleren Schiene 30 bis 40 Minuten garen. Die Keulen herausnehmen und abkühlen lassen. Das Hühnchenfleisch von den Knochenlösen und grob zupfen.


Kräuter-Senf-Quark:
1 Tomate
125 gr. Speisequark 20 % Fett
2 EL Senf
1 EL gelbe Senfkörner
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
6 Stiele Schnittlauch

Die Tomaten vierteln, Stielansätze und Kerne entfernen und fein würfeln. Den Quark mit Senf und Senfkörnern verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schnittlauch in feine Ringe schneiden und mit den Tomatenwürfeln in den Quark rühren.


Anrichten:
1 Frühlingszwiebel
1 EL Rapsöl
Meersalz
½ weiße Zwiebel
2 Radieschen
4 große Blätter Spinat
4 Scheiben Weißbrot

Die Frühlingszwiebel zurecht schneiden, damit die Stücke die gleiche Länge haben, wie das Brot. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin mit etwas Salz goldbraun braten. Die Zwiebel schälen und in etwa 1 mm dicke Scheiben hobeln. Die Radieschen putzen und in etwa 2 mm dicke Scheiben hobeln. Den Spinatblätter waschen und trocken schütteln.

Die Brotscheiben rösten, etwas Kräuterquark darauf verteilen. Hähnchenfleisch, Frühlingszwiebeln, Zwiebeln, Radieschen und Spinat darauf schichten und die Abfolge wiederholen. Den Belag mit den übrigen Brotscheiben bedecken und servieren.




Das Yakeros von Braufaktum ist ein West Coast India Pale Ale und wurde nach dem Yakima Valley im US-Bundesstaat Washington benannt. Dort, in einem der größten Hopfenanbaugebiete der Erde entdeckte das Braufaktum Team den neuen Hopfen HBC 431 und war davon begeistert. Der Name klingt nicht so toll, aber seine fruchtigen Aromen nach Mandarine und Orange konnten begeistern. Die Idee für ein neues Bier war geboren. In Kombination mit den Hopfen Taurus und Mosaic entstand ein kräftiges, würziges Bier mit den bereits erwähnten Zitrusnoten. Das verträgt sich gut mit dem Sandwich.




Kommentare:

  1. Pulled Chicken gibts heute bei uns. Dazu einen leckeren Krautsalat und selbstgebackene Burger Buns. Ich freu mich schon soooo sehr aufs Abendessen *grins*
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
    Dinkelhexe Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate, da wünsche ich schon mal guten Appetit :-)

      Löschen