Montag, 12. September 2011

JRCG - Sommerfest

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Was sagen dann viele Bilder? Da spare ich mir die Worte....

Sommerfest der Jolly Roger Cooking Gang, legendär und unerreicht.

Auch das schlechteste Wetter traut sich nicht, hört schlagartig auf und macht sogar etwas Sonnenschein Platz. Der Starnberger See glitzert in der Ferne, die Rotunde hat sich herausgeputzt. Die gutgelaunten Gäste suchen ihren Lieblingsplatz, die Köche wetzen die Messer oder zünden die Grills an. Alles geht, nichts muß, es rockt.... auch ein großer Verdienst von Hey James und vielen, vielen fleißigen Händen.

Und mein Lieblingsdialog an der Pasta-Station:
Was war das Rote oben?
Tempura von der Tomatenschale?
Ach ja!
Tempura ist Mehl, Eiweiß..
Ich kann Tempura, sogar glutenfrei.
Angeber!
You made my day :-)


Burger

Bürgermeisterstück, Hühnchen gefüllt mit Jakobsmuschel, Graupenrisotto

Schweinebauch-Sous-Vide, Karottensalat mit Mango

Gegrilltes Rindfleisch mit Beilagen


geschmortes Rinderbackerl mit Tatar und Spitzkohl


Frühlingsrolle mit Bratwurstbrät

Nudeln mit Salsicce und Tomatenhaut-Tempura

Rindfleisch-Rote-Bete-Salat

Lachs, Avocado

Ratatouille-Sülze

Meeresfrüchte-Salat

Lachs aus dem Smoker

gebratene Scampi

Ananas-Panna-Cotta



"Kindermilchschnitte"

Ziegenfrischkäse auf Fruchtgelee

Kirschtörtchen

Schokotörtchen

Schokoschnitte

"Ed von Schleck"


Kommentare:

  1. Mhmm.... Lecker, die Fotos sind wirklich ein Grund nächstes Jahr das Fest zu besuchen... :)

    AntwortenLöschen
  2. Mach mich mir jetzt alles selber - er ist dahaaaa!!! Ein Hammer!

    AntwortenLöschen
  3. dann gib' mal richtig Gas am Herd :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das sind ja die Desserts von der Patisserie Walter! Die sind toll!

    AntwortenLöschen

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.