Samstag, 24. September 2011

Maria schmeckts im Marcipane...

Der verfilmte Roman "Maria, ihm schmeckts nicht" und das literarische Kochbuch Marcipane von Jan Weiler und Corbinian Kohn waren lange Zeit in aller Munde.

Jetzt ist es stiller geworden und gerade das passt besser zum Lokal und zur Küche. Genauso unprätentiös, wie Corbinian kocht, so signiert er auch. Einfach auf den Punkt. Fertig.

Wir wollten einfach nur ein leichtes, geschmackvolles Mittagessen in netter Umgebung. Genau das haben wir bekommen. Und ein bißchen was obendrauf. Die offenste Küche, aller offenen Küchen, die ich je gesehen habe. Da hört man am Tisch, wie geschnitten wird und man weiß genau, wann die Renke in die Pfanne gekommen ist. Ziiisssssccchhhhh.


Renke, Rote Bete, Apfel, Rosinen, Sauerrahmdressing

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.