Samstag, 24. März 2012

Unterwegs in Bayern - Spundloch in Veitshöchheim

Meinen bayerischen Reiseführer brauche ich Euch eigentlich gar nicht mehr vorstellen. Das Buch Bayerische Weiberwirtschaft'n haben wir immer im Auto, wenn wir durch Bayern reisen. Nach dem wundervollen Abend in Bad Abbach stand unser eigentlich geplanter Wochenend-Ausflug an.

Wir bevorzugen es, die Fahrt durch geplante Stops bei Gasthäusern oder Restaurants zu unterbrechen, anstatt irgendwo an eine Raststätte zu fahren. Einigermaßen auf unserer Route lag diesmal das Spundloch im fränkischen Veitshöchheim - eine Weiberwirtschaft.

Dort gibt es fränkische Küche und fränkische Weine, eine schöne Kombination.


Fränkisches Hochzeitsessen

Schäufele mit Kartoffelkloß

Direkt gegenüber liegt das Schloß und der Hofgarten Veitshöchheim - eine ehemalige Sommerresidenz der Würzburger Bischöfe. Auch im Winterkleid ist der Garten sehr attraktiv und besuchenswert.







Den Küchengarten würde ich gerne im Sommer sehen, aktuell waren die Beete ziemlich leer. Wer ein bißchen Zeit mitbringt, kann 200 Skulpturen besichtigen. Stellvertretend zeige ich Euch nur eine :-).


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.