Donnerstag, 21. Juni 2018

Pop-Up Restaurant in der Kaffeerösterei Dinzler mit Franzi und Andi Schweiger

Ich bin ja immer noch ein bisserl traurig, dass Franzi und Andi Schweiger ihr Restaurant in München an ihren Nachfolger übergeben haben. Sie konzentrieren sich seitdem ganz auf ihre Kochschule. Ab und zu veranstalten sie dort auch Menü-Abende oder Küchenpartys. Trotzdem sind sie neugierig geblieben und gehen auch neue Wege.

So waren sie gleich dabei, als die Kaffeerösterei Dinzler in Rosenheim am Irschenberg neue Räumlichkeiten bezog. Im Kaffeelager eröffneten sie für zwei Wochen ein Pop-Up Restaurant. Das klingt ungewöhnlich, hat aber sehr viel Spaß gemacht. In dem großen Raum ist trotz der gelagerten Kaffeekartons sehr viel Platz. Der wurde optimal genutzt, um ihn in ein modernes fine-dining-Restaurant umzugestalten. Von Vorteil war auch die ellenlange Theke auf der die Teller vor den Augen der Gäste angerichtet wurden. Viele fleißige Hände waren dafür notwendig und man konnte erahnen welches filigrane Räderwerk da abgelaufen ist, damit alle Gänge schnell und warm zu den Gästen kommen.





Kalbsfilet | Pulpo | Blumenkohl | Kartoffelkrusteln


Gebeizte bayerische Lachsforelle | Kohlrabi | Avocado | Birne | Quinoa

Krustentier-Schaumsuppe | Vanille-Lauch | Lauwarmer Langostino-Spieß

Zander | Champagnerkraut | Pommery-Senf | Rote Bete | Beluga-Linsen| Champagnerschaum


Rosa US-Rinderschulter und geschmorte Backe | Sellerie | Rollgerste | Buttermilch | Petersilienöl






Schokoladenkuchen | Schwarzbroterde | Zitrone | Quark | Tonkabohnen-Eiscreme

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.