Dienstag, 12. November 2019

fine dining in München: Lucki Maurer zu Gast bei Bernd Arold im Gesellschaftsraum

Obwohl ich Lucki Maurer ein paar Mal im Jahr treffe, hatte ich bisher kaum die Gelegenheit ein Menü von ihm zu essen. Es war also eine seltene Chance dies in München zu erleben. Gemeinsam mit Bernd Arold begeisterten die beiden die Gäste im Gesellschaftsraum.

Beiden gemeinsam ist, dass ihre Basis die französische Küche ist und sie diese sehr kreativ und innovativ interpretieren. Trotzdem ist ihr Kochstil, dem beide an diesem Abend treu geblieben sind, sehr unterschiedlich. Bei Bernd kommen in jedem Gang Fisch und Fleisch gemeinsam auf den Teller. Lucki hat sich einen Namen als Fleischpapst gemacht. Das bedeutet, dass er nicht nur Edelteile verwendet, sondern sehr gerne auch Innereien oder die sog. Second Cuts. Zusätzlich hat er eine Passion für Zutaten aus der Natur.

Alle Gänge wurden von den beiden Köchen vorgestellt und wenn sie das nicht gemacht hätten, wäre mir bei jedem Teller sofort klar geworden, wer ihn gekocht hat. Trotz der sehr unterschiedlichen Gerichte, ergab sich doch ein stimmiges und vor allem ungewöhnliches Menü mit einigen Überraschungen, wie Kaninchennieren, Percebes oder Fett vom Wagyu im Dessert. Die Gäste waren rundum begeistert und für manche fühlte es sich auch ein bisserl wie eine Mutprobe an. Da gab es nichts zu fürchten, es war ein sehr schöner und lustiger Abend mit tollem Essen.



Russisches Ei, Beluga-Linsen, Wachtel-Ei, Borschtsch
(Lucki Maurer) 

Kalbsbackerl, Steinpilzpüree, Cranberry, Frühlingsrolle mit Jakobsmuschel
(Bernd Arold)


Thunfisch Sashimi | saure Kaninchen Nieren | Vanille-Sellerie-Püree | Erdnuss | Frisée
(Bernd Arold)


Chicorée | schwarze Nuss | Birne | Haselnussöl | Kalbsbries
(Lucki Maurer)

Pulpo Schwarztee Terrine | Passionsfruchtkürbis | Speck | Passepierre
(Bernd Arold)

Rochen | Zunge | Salsiccia | Percebes | Blumenkohl | Jalapenofolie
(Lucki Maurer)

Geräucherter Pistole Lachs | Pistole Ginlikör Gurke | rote Bete Püree | Blutwurstravioli
(Bernd Arold)

Rehrücken | alte Sojasauce | Edamame | Artischocken | Erbsspargel
(Lucki Maurer)

Weißes Tabakschokomousse | Rosmarin | Zwetschgen | Cumeo Pfefferparfait
(Bernd Arold)

Schokoladen Wagyu Riegel | Kirschblüte | Yuzucrumble
(Lucki Maurer)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.