Donnerstag, 20. März 2014

Rote Bete-Karotten-Ziegenkäse Terrine mit Fenchel, Röstbrot und Essigzwetschgen
als Gastbeitrag zum Winter-Soulfood

Simone liebt feines Essen und ist eine sehr gute Köchin, auch wenn sie das niemals zugeben würde und eher bescheiden bleibt. Wir haben uns über eine gemeinsame Freundin kennengelernt und waren uns gleich sympathisch. In solchen Fällen schätze ich das Internet sehr, da es auch über Distanzen ermöglicht in Kontakt zu bleiben. Und das ist uns bis jetzt sehr gut gelungen. Es freut mich natürlich ganz besonders, dass Simone einen Gastbeitrag zum Winter-Soulfood mitgebracht hat.




Rote Bete mit Schale kochen, abkühlen lassen, die Haut abziehen. In dünne Scheiben schneiden.
Karotten schälen, kochen und ebenfalls ich dünne Scheiben schneiden.
Ziegenkäse (habe 2 Sorten verwendet) in dünne Scheiben schneiden.

Eine Form mit Frischhaltefolie auslegen. Abwechselnd Bete, Karotte und Ziegenkäse schichten. Die einzelnen Schichten jeweils mit Olivenöl betreufeln, salzen und pfeffern. Habe Alpenkernsalz, Urwaldpfeffer aus Madagaskar und roten Pfeffer verwendet.
Mit einer Folie abdecken mit einem Topf (oder so) beschweren und über Nacht kühl stellen.

Fenchelknolle vierteln und dünsten.

Brot in Streifen schneiden, leicht mit Butter bestreichen und in der Pfanne zusammen mit Rosmarin anrösten. Mit groben Salz und Pfeffer bestreuen.

Rote Bete-Karotten-Ziegenkäse-Terrine auf einen Teller stürzen, Folie entfernen, in Streifen oder Würfel schneiden, mit dem Fenchel und dem Brot anrichten.

Das Glas mit den wunderbaren Essigzwetschgen - exklusiv von Bushcook - öffnen und ebenfalls anrichten.

3 Jahre Bushcooks Kitchen - Blog-Event Winter-Soulfood

Kommentare:

  1. Das klingt wunderbar.
    Rote Bete, Fenchel und Ziegenkäse mag ich wahnsinnig gerne. Komisch, dass ich noch nie selber auf die Idee gekommen bin das zu kombinieren. ;)

    Liebe Grüße zu dir und deiner Freundin,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sarah Maria, ich habe Deinen Kommentar an Simone weitergeleitet.

      Löschen
  2. Oh nein, das hört sich wunderbar an, ich LIEBE rote Bete und ich LIEBE Ziegenkäse. Eine tolle Idee! Wird hoffentlich noch nachgeeifert, solange es noch saisonale Rote Bete gibt. :)

    Liebe Grüße,
    Lena!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt - mich kribbelt es auch schon in den Fingern :-)

      Löschen