Sonntag, 30. November 2014

Für die italienischen Momente im Leben:
Italien vegetarisch rockt!

Wenn ein Italiener, der in der Schweiz lebt, schon mal in München ist, um sein neuestes Kochbuch vorzustellen, dann muss die Zeit natürlich optimiert werden. Und so fand gleich einen Tag nach dem vegetarischen Ländermatch schon das nächste Event mit Gerichten aus "Italien Vegetarisch" statt.

Claudio del Principe hat sich bereits für das Buch mit seinem Sommelier-Freund Finkus Bripp zusammen getan und so gibt es zu jedem Gericht auch eine Weinempfehlung. Schließlich ist das Credo von Claudios Küche, dass vegetarisch und Genuss gut zusammen passen. Das wollten die beiden einem kleinen Gästekreis bei der Veranstaltung "Italien vegetarisch rockt!" zeigen

In Finkus' Tasting Room WINE ON THE ROCKS sollte das Kochbuch präsentiert und ein Weinseminar abgehalten werden. Dazu servierte Claudio ein italienisch, vegetarisches Menü.



Bei der Auswahl der Speisen wurde dem Umstand Rechnung getragen, dass keine Küche vor Ort ist. So haben die beiden jede Menge gute Vorbereitung geleistet und konnten die Gänge dann schnell fertigstellen. Bereits zur Begrüßung gab es zu einem sehr guten Glas Sekt Pizza Bianca, Pizza Pomodoro und Oliven.

Die Beleuchtung war zwar sehr stimmungsvoll, aber für die Fotos eine Katastrophe. Deshalb fehlen bei der Collage auch der Hauptgang mit Käsebällchen in Tomatensauce und das zweite Dessert Tiramisu.


Fenchel-Orangen-Salat und Oliven-Crostini
Frittata mit Zucchini, Paprika- und Auberginen-Crostini
Mangold mit Büffelmozzarella aus Kampanien
Rotweinbirnen mit Zimteis

Findus hatte aus seinem Wein-Vorrat jede Menge Schätzchen geöffnet und begleitete jeden Gang mit zwei sehr unterschiedlichen Weinen. Seine Spezialität sind die "Friikii-Weine" und die kann man nicht beschreiben, die muss man erlebt haben :-). Es war ein so beschwingter und wunderbarer Abend in einer kleinen, geselligen Runde. Zu meiner großen Freude nahm auch Patrick Widmer an diesem Abend teil. Er gehört ebenfalls zu den Gründern des Foodblogs "Anonyme Köche" und zeichnet für die Grafiken im gleichnamigen Buch verantwortlich. Mein Buch schmückt jetzt eine wunderbare Zeichnung von ihm.


Und jetzt möchte ich Euch noch mehr über das neue Buch von Claudio del Principe und Katharina Seiser "Italien Vegetarisch" erzählen. Wie bei den beiden ersten Bänden dreht sich auch hier alles um die genussvolle, vegetarische Alltagsküche. Die Zutaten für die Gerichte sind einfach zu bekommen und da viel Gemüse zum Einsatz kommt, sind die Rezepte nach den "fünf Jahreszeiten" gegliedert. Die fünfte Jahreszeit ist einfach erklärt, die Gerichte aus diesem Kapitel kann man immer kochen, da die Zutaten keiner Saison unterworfen sind. Zu jeder Jahreszeit gibt es Rezepte für Antipasti, Pane & Pizza, Suppen, Salate & Gemüse, Pasta, Polenta & Reis und Süsses.

Claudio hat in alten Rezepten recherchiert und zeigt, dass die italienische Küche in weiten Teilen schon immer vegetarisch war und sich dafür nicht verkünsteln muss. Viele der Gerichte begleiten uns schon seit vielen Jahren und wir haben sie in unsere Alltagsküche übernommen. Claudio schärft nochmals unsere Sinne auf excellente Qualität der Produkte zu achten und gibt uns kleine Tipps mit auf den Weg, die auch einfache Gerichte perfekt werden lassen.

In bewährter Qualität hat auch dieser Band die berühmten drei Lesebändchen, ein alphabetisches Rezeptregister und ein Zutaten-Glossar.

Drei Rezepte aus "Italien Vegetarisch" habe ich ausprobiert und es war nicht anders zu erwarten. Die Zutaten waren gut zu besorgen, des ging mir leicht von der Hand und hat wunderbar geschmeckt. Die Feigen stelle ich Euch noch im Detail vor.



Fenchelsalat mit Orangen


















Gerösteter und gedämpfter Blumenkohl












Gebackene Feigen













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen