Freitag, 7. April 2017

Cocktail Haymarket aus Nomad von Daniel Humm und Will Guidara

Für diesen Cocktail braucht man Suze, einen Aperitif-Likör aus Frankreich. Dieser wird aus der Wurzel des Enzians hergestellt und hat eine leicht bittere Note. Schon lange steht so eine Flasche in meinem Vorrat und ich habe mich gefreut, ein Rezepte dafür zu entdecken. In dem aktuellen Kochbuch "Nomad" von Daniel Humm und Will Guidara ist zusätzlich ein kleines Cocktailbuch versteckt. Die Rezepte dazu hat der Bartender der Elephant Bar, Leo Robitschek, beigesteuert.

Für den Haymarket kombiniert er dazu ein amerikanisches Pale Ale. Ich habe dafür auf den "Doldensud" vom Riedenburger Brauhaus zurück gegriffen. Das bekomme ich unkompliziert in meinem Bio-Markt.

Die Kombination aus bitter-süßem Likör, frischem Bier mit Zitrusnoten und Zitronensaft hat mir sehr gut gefallen und da sich dieser Cocktail auch schnell mixen lässt, wird es den im Sommer bestimmt öfter geben.

Die Rezension zu "Nomad" könnt Ihr hier nachlesen.


für ein Glas

2 lange Gurkenstreifen
2 cl Läuterzucker
2 cl Zitronensaft
3 cl Suze
100 ml Doldensud
Eiswürfel

Mit dem Sparschäler längs zwei Gurkenstreifen abschneiden. Ein hohes Glas mit Eis auffüllen und mit einem der Gurkenstreifen garnieren. Das Bier einfüllen.

Den zweiten Gurkenstreifen mit Läuterzucker, Zitronensaft und Suze in einen Shaker geben und mit einem Holzstößel zerdrücken. Den Shakerbecher mit Eis auffüllen und kräftig schütteln. Den Inhalt des Shakers durch ein Sieb in das Glas gießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen