Samstag, 4. November 2017

Glasiertes Hoisin-Hähnchen aus Jamies 5-Zutaten-Küche von Jamie Oliver

Bei diesem Rezept von Jamie Oliver aus seinem aktuellen Kochbuch "Jamies 5-Zutaten-Küche" hatte ich mir gewünscht, dass die Zubereitung so beschrieben wird, wie es auf dem Rezeptbild zu sehen ist. In weiten Teilen habe ich mich an den Text gehalten. Nur an wenigen Stellen fand ich das Rezept so abwegig, dass ich es eigenmächtig geändert habe.

Gerade bei Kochbuch-Rezensionen bemühe ich mich, ganz nahe am Original zu kochen, da man sich sonst kein Urteil über die Gelingsicherheit von Rezepten machen kann. Es hat mich beim Ausprobieren öfters gereizt davon abzuweichen und es anders zu machen. Ich war streng mit mir und das war insofern gut, dass ich jetzt sagen kann, dass das Rezept so leider wenig Sinn macht. Die Rezept-Idee ist schön und geschmacklich gut - die Umsetzung leider nicht. Nach dem Zubereitung und dem zweiten intensiven Studieren des Rezeptfotos weiß ich jetzt, wie es geht. Und so stelle ich das Rezept vor. Bitte nicht über mein Rezeptfoto wundern. Wenn Ihr es so kocht, wie bei mir beschrieben, wird es anders (und besser) aussehen.

Meine Rezension könnt Ihr hier nachlesen.



für 2 Personen

2 Hähnchenkeulen
8 Frühlingszwiebeln
2 Chilischoten
2 Orangen
2 EL Hoisinsauce

(Meersalz, Rotweinessig)

Die Chilischoten längs halbieren, entkernen und in längs in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln in den weißen und den grünen Teil zerschneiden. Den weißen Teil zur Seite legen. Den grünen Teil auf etwa die gleiche Größe, wie den weißen Teil schneiden, dann halbieren und längs in feine Streifen schneiden. Den Rest des grünen Teils in Ringe schneiden und anderweitig verwenden. Chili- und Frühlingszwiebelstreifen in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser legen, damit sie sich kringeln.

Die Orangen so schälen, als ob man sie filetieren würde und dann in dünne Scheiben schneiden. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Haut der Hähnchenkeulen abziehen und in feine Streifen schneiden. Die Hähnchenkeule leicht salzen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Hautstreifen knusprig braten. Sobald etwas Fett ausgetreten ist, die Hähnchenkeulen auf beiden Seiten kräftig anbraten. Wenn die Haut knusprig ist, aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen, dabei leicht salzen. Nun die weißen Teile der Frühlingszwiebel in die Pfanne geben und braten, dabei die Keulen regelmäßig wenden.

In einer Schüssel die Hoisinsauce mit einem Schuss Rotweinessig verrühren. Die Hühnerkeulen herausnehmen und auf beiden Seiten damit bestreichen, auf ein Gitter setzen und für 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben.

Den grünen Teil der Frühlingszwiebeln und die Chilistreifen aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in der Pfanne mit dem weißen Teil der Frühlingszwiebeln kurz durchschwenken.

Die Orangenscheiben auf zwei Tellern auslegen, das Gemüse auf der Pfanne mit dem Saft darauf verteilen. Die Hähnchenkeulen darauf setzen und mit der knusprigen Haut bestreuen. Sofort servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen