Samstag, 2. April 2011

Frühling oder jetzt wird es aber Zeit!

Irgendwie ist die Zeit an mir vorbei gerast. Die letzten Tage waren so voll gepackt mit aufregenden Erlebnissen, über die ich im "Geschwister-Blog" noch berichten werde.

Und dabei habe ich noch nicht mal was gekocht, einfach Nichts und das eine ganze Woche lang.

So wie ich mich über die ersten Frühlingsboten freue, so sehr habe ich mich auch auf das Kochen mit Frühlingaromen gefreut. Endlich geht es los....

Kräuter-Meerrettich-Creme mit Tatar-Crostini

Kohlrabivariation: Carpaccio, Mousse und Strudel

Barbarakresse-Suppe mit Krebspflanzerl

Lachs mit Fenchel, Mandarinen und Paprika

Karottenluft

Bärlauch-Hühnerbrust mit Frühlingszwiebeln und Erbsen

karamellisierte Zitronentarte, Orangen-Rhabarber, marinierte Erdbeeren, Holunderblüten-Espuma

Kommentare:

  1. Sehr schön! Gibt es auch Rezepte?

    AntwortenLöschen
  2. Das macht Appetit. Auf die Rezepte warte ich auch.

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich, daß es Euch gefällt. Ich muß sagen, daß ich das Menü gestern auch mit großem Genuß gegessen habe.

    Die Rezepte kommen alle noch. Sitze hier mit einem Bündel von Notizzettel - die werde ich stückchenweise abarbeiten....

    AntwortenLöschen
  4. wie immer bei bushi sitze ich beinahe sabbernd vor dem bildschirm und hab düfte und geschmack ziemlich präsent! hast du mal wieder ganz toll gemacht! mich würden kohlrabi und lachs am meisten interessieren. optisch auch eine 1! christine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo auch wenn nicht mein Geschmack wäre,
    (LachsKohlrabi Hunchenbrust mag ich nicht)würdige natürlich
    die Arbeit das dahinter steckt..Nochmal Bravo

    Stefano

    AntwortenLöschen
  6. Der Geschwisterblog ist mir bisher entgangen - da werde ich öfter mal vorbei schauen.

    AntwortenLöschen
  7. sehr schön, ich freue mich ebenfalls auf die Rezepte! Da ich noch faste hast Du noch etwas Zeit. ;)

    AntwortenLöschen

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.