Sonntag, 9. Dezember 2012

Last Minute Geschenktip: Rosmarinwein


Der Rosmarinwein ist ein schöner Aperitifwein und schmeckt am besten eisgekühlt. Mit nur einer Woche Standzeit kann er jetzt noch für Weihnachten als Geschenk gemacht werden.


750 ml trockenen Riesling
100 gr. Zucker
1 Bio-Zitrone
20 gr. Rosmarin-Zweige

Wein und Zucker in ein hohes Gefäß geben und etwas verrühren. Die Schale der Zitrone mit einem Sparschäler sehr fein abschälen. Aufpassen, dass das Weiße nicht abgeschält wird. Das schmeckt bitter.

Die Rosmarin-Zweige etwas zerkleinern, damit sie in das Gefäß passen.

Zitronenschale und Rosmarin zum Wein geben und schütteln, damit sich der Zucker löst.

Eine Woche hell stehen lassen und immer wieder schütteln, bis der Zucker nicht mehr zu sehen ist. Abfiltern und in Flaschen füllen. Zum Trinken kühlen.

Kommentare:

  1. Rosmarin scheint gerade in aller Munde. Mit Riesling weiß ich schon, wem ich den kredenzen werde. Damit auch mir gleich ein Glas eingeschenkt wird ;) Sehr fein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich schon gespannt, ob der Rosmarinwein auch gut ankommt.

      Löschen
  2. Ich habs eben mal mit Pouilly Fumé angesetzt, schaun mer mal... Ob bis Weihnachten was wird..

    Gruß
    Ron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, gleich mit so einem feinen Tröpfchen. Das wird bestimmt köstlich :-)

      Löschen

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.