Montag, 24. August 2015

Restaurant Göttlinger in Waffenbrunn bei Cham

Im August machen wir immer einen kleinen kulinarischen Urlaub im Bayerischen Wald, um das Kulinarik-Festival von Lucki Maurer im Waldschlößl zu besuchen. Dafür reisen wir zwei Tage vorher an und gönnen uns ein kleines kulinarisches Programm im Umfeld.

Am ersten Abend besuchten wir das Restaurant Göttlinger von Annika Andersson und Martin Göttlinger, der auch einer der Gastköche auf dem Kulinarik-Festival war. Das Restaurant liegt in dem kleinen Ort Waffenbrunn, in der Nähe von Cham, der von einer großen Schlossanlage mit Kirche dominiert wird. Genau gegenüber liegt das Restaurant. Damit ist es gleichzeitig im Zentrum und doch mitten in der Natur.

Bei unserem Besuch war ein heißer Tag im Hochsommer und wir konnten auf der Terrasse sitzen. Von dort hat man einen weiten, offenen Blick über die Felder.

Martin Göttlinger legt großen Wert auf regionale Produkte und kocht damit eine frische, moderne Küche. Öfters gibt es besondere Veranstaltungen, wie Sushi am Montag oder eine After-Work-Party mit Fingerfood am Donnerstag.


Melonensüppchen
Sommersalat
Gebratene Entenleber | Sardisches Olivenbrot | Holundervinaigrette

Matjes
Gurke | Süßkartoffel | Mango | Kräuterschmand

Hirsch
Maronenpüree | Pfifferlinge | Feigenjus

Zanderfilet
Zweierlei von der Karotte | Pak Choi | Sauerampfer | schwarze Nuss


Millefeuille
Beeren | weiße Schokolade | Heidelbeer-Joghurteis

Crème Brûlée mit Himbeeren

Zum feinen Essen gibt es noch diesen wunderbaren Ausblick:


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.