Sonntag, 22. April 2018

Menü von Anton Pozeg im Restaurant Schwarzreiter, München

Als zweites Sterne-Restaurant, das wir unbedingt noch im Dezember besuchen wollten, stand das Schwarzreiter im Hotel Vier Jahreszeiten auf unserer Liste. Ebenso wie Maurice Kriegs, wurde Anton Pozeg letztes Jahr zum ersten Mal mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Sehr schön, dass es endlich geklappt hat. Das Hotel Vier Jahreszeiten gehört zu den renommiertesten Fünf-Stern-Hotels in München. Nur mit den Sternen im Restaurantbereich hat es länger nicht geklappt. Während ihnen der Bayerische Hof regelrecht davon gerannt ist und letztes Jahr sogar den dritten Stern einheimsen konnte, wurde im Schwarzreiter ein paar Küchenchefs eine Chance gegeben. Mit Anton Pozeg scheint man nun den Richtigen gefunden zu haben. Wir waren sehr gespannt.

Den Aperitif tranken wir in der angrenzenden Tagesbar und bekamen dazu die Amuse gueules serviert. Dann ging es an den Tisch im Restaurant, wo wir uns sofort wohl gefühlt haben. Auf der Karte gab es zwei Menüs, die beide unter dem Motto "Young Bavarian Cuisine by Anton Pozeg" standen. Wie treffend dieses Konzept auf den Tellern umgesetzt waren, wussten wir hinterher. Der Abend hat großen Spaß gemacht, da die Gerichte sehr gelungen waren. Sie überforderten einen nicht, sie haben ausgezeichnet geschmeckt und die Idee einer jungen bayerischen Küche zog sich wie ein roter Faden durch. Wie schön, dass das auch Einzug in die Weinkarte gehalten hat und mehrere fränkische Weine angeboten werden. Das ist konsequent und es dürfen ruhig noch mehr Franken auf die Karte.

Wir probieren deshalb gerne alle besternten Restaurants in München aus, weil wir uns dann ein eigenes Urteil erlauben können und uns im Kopf eine eigene kleine Liste zusammen stellen können. Ins Schwarzreiter gehen wir gerne wieder.

Fischhaut - Tramezzini

gebackener Kalbsfuss mit Liebstöckelpüree und Senfjus

BAYRISCHE GARNELE Karotte, Ingwer, Kräuter

BAYRISCHES WAGYU Kürbis, Sanddorn

BANDNUDELN Trüffel, Landei

SCHWEINEBAUCH Erdartischocke, Knoblauch, Kumquat

BLAUER ALLGÄUER Quitte, Walnussbrot, Speck

REHRÜCKEN Pastinake, Rosenkohl-Triebe, Hagebutte, Marone

Pflaume und Joghurt

GEWÜRZKUCHEN Mandarine, Macadamia, Nougat

Plätzchen Passionsfruchtgelee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen