Montag, 28. Mai 2018

Wolfsbarsch mit Fenchelsalat und Avocadocreme (The Taste - Lisa Angermann)

Letztes Jahr hat die sympathische Lisa Angermann die Kochshow "The Taste" gewonnen. Diese Sendung gehört zu den wenigen Kochsendungen im Fernsehen, die ich noch aufmerksam verfolge. Waren beim Start dieses Formats noch viele Hobbyköche unter den Kandidaten, so sind inzwischen die gelernten Köche in der Überzahl. Auch Lisa ist Profi-Köchin. Nach meiner Einschätzung wird es für Amateure immer schwieriger als Sieger nach Hause zu gehen.

In der Sendung präsentieren die Teilnehmer ihr Gericht auf kleinen Porzellanlöffeln der Jury. Diese Löffel werden dann großformatig aus allen Perspektiven gezeigt. Mich macht das immer sehr neugierig, wie das wohl schmeckt und wie das wohl zubereitet wurde. Deshalb habe ich mir das begleitende Kochbuch "The Taste: Die besten Rezepte aus Deutschlands größter Kochshow - Das Siegerbuch 2017" einmal näher angesehen.

Meine Rezension könnt Ihr hier nachlesen.

Ausprobiert habe ich ein Gericht der Gewinnerin Lisa. Die Rezepte im Buch sind für 4 normale Portionen umgesetzt. Das ist vernünftig, da man mit diesen kleinen Löffelportionen im Alltag wenig anfangen kann. Für den Fenchelsalat werden Mini-Fenchel verwendet. Es ist mir gelungen welche zu bekommen. Sie sind sehr zart und werden fein gehobelt. Das, in Kombination mit den kleinen Gurkenwürfeln, gibt einen sehr aromatischen Salat mit feinem Biss. Durch die fertige Chilisauce ist die Avocadocreme blitzschnell gemacht und geht geschmacklich in Richtung Guacamole. Das war ein sehr schönes Gericht, das ich mir auch in einem Menü vorstellen kann. Da lohnt sich dann auch die Präsentation auf einem schönen Teller, wie dieser aus der Serie kolibri by Tim Raue von Selection ASA.




Fenchelsalat:
8 Mini-Fenchel oder zwei kleine Fenchelknollen
4 Mini-Gurken oder 1/2 Salatgurke
100 gr. Salicornes
3 EL Weißweinessig
4 EL Limonen-Olivenöl
1 MSP Piment d'Espelette
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Den Fenchel längs halbieren und den Stunk keilförmig ausschneiden. Die Fenchelhälften in sehr dünne Scheiben hobeln. Die Gurken schälen, längs halbieren und mit einem Teelöffel die Kerne herausschaben. Dann in feine Würfel schneiden. Bei den Salicornes die holzigen Enden abschneiden und lange Teile halbieren. Alles in eine Schüssel geben. Aus Essig, Olivenöl, Salz, Piment d'Espelette und Pfeffer eine cremige Vinaigrette rühren und den Salat damit anmachen.


Avocadocreme:
2 Avocado
1/2 Bund Koriander
3 EL Sweet Chili Sauce
1 Limette
Meersalz

Die Avocado halbieren, den Kern herausdrehen und das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus der Schale heben. Die Korianderblätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Beides in ein hohes Bechergefäß geben. Den Saft der Limette und die Chilisauce dazugeben. Alles mit dem Pürierstab sehr fein pürieren und mit Salz abschmecken.


Wolfsbarsch:
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
4 Wolfsbarschfilets mit Haut (Portionsgröße)
2 EL Olivenöl
2 EL Butter
Meersalz

Den Fisch auf Gräten kontrollieren und ggf. ziehen. Den Bauchlappen abschneiden und anderweitig verwenden (schnelle Ceviche oder Tatar). Das Filet in Portionen schneiden und mit Salz würzen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kräuter dazugeben. Die Fischfilets auf der Hautseite knusprig braten. Dann die Butter in die Pfanne geben und aufschäumen lassen. Den Fisch wenden und nur kurz (2 - 3 Minuten) fertig garen lassen.



Kommentare:

  1. Wirklich ein schönes Gericht. Aber dass man damit gleich eine Kochshow gewinnen kann? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annelie, hast Du die Sendung schon einmal gesehen? Die Teilnehmer kochen dort viele Gerichte, bis der Sieger feststeht. Dieses ist nur eines davon.

      Löschen

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.