Mittwoch, 14. November 2018

Menü von Wolfgang Müller im Ferienhotel Hohenbogen von Familie Lemberger

So langsam entwickelt sich der Bayerische Wald zu einem kulinarischen Hotspot. Manchmal kommt es mir so vor, dass Menschen, die in der Region leben noch gar nicht gemerkt haben, welche kulinarischen Möglichkeiten Ihnen auch dort geboten werden, wo man es gar nicht vermutet.

So ist es auch mit dem Ferienhotel Hohenbogen, das von Anita Lemberger mit ihrem Sohn Stefan geführt wird. Aufmerksamen Lesern meines Blogs ist der Name Stefan Lemberger vielleicht schon ein paar Mal untergekommen. Kennengelernt haben wir uns, als Stefan noch bei Bernd Arold im Gesellschaftsraum kochte. Wer ein Verständnis für das Netzwerk der Köche hat, dem fällt jetzt ein, dass Bernd vorher bei Stefan Marquard am Bodensee kochte und mit ihm nach München ging. In München gründete Stefan ein Cateringunternehmen, bei dem Lucki Maurer stv. Küchenchef war. Und so lag es natürlich nahe, dass Stefan Lemberger in das Team von Lucki einstieg, da beide sogar aus dem gleichen Ort im bayerischen Wald stammen.

Die Verbindung zu Wolfgang Müller, der gelernter Metzger, Koch und Küchenmeister ist (wo er in der Meisterausbildung Stefan Marquard kennenlernte) liegt nahe, da er ein ausgewiesener Fleischexperte ist. Als Küchenchef der Bühler Höhe war er mit zwei Michelinsternen ausgezeichnet und auch im Berliner Restaurant Horvath konnte er auf Anhieb einen Stern erkochen. Heute widmet er sich mehr dem Thema Fleisch und es ist ein großes Glück, wenn man die Gelegenheit ein Menü von ihm zu essen.

Wem jetzt der Kopf schwirrt, wann?, mit wem? und warum?, dem sei gesagt: "das ist nicht wichtig, wichtig ist es, die Augen offen zu halten und tolle kulinarische Veranstaltungen in seiner Region zu entdecken." So wie dieser Menü-Abend im Ferienhotel Hohenbogen im Bayerischen Wald. Dieser Abend war der Abschluss einer ganzen Reihe mit tollen Menüs und interessanten Gastköchen, darunter auch Bernd Arold.

Wolfgang Müller hat uns mit einem sehr facettenreichen und geschmacklich großartigem Menü verwöhnt. Dazu gab es eine Weinbegleitung mit deutschen und österreichischen Weinen, die den Genuss perfekt abrundete. Es war ein sehr schöner und genussreicher Abend, zu dem auch ganz besonders die Herzlichkeit von Familie Lemberger beigetragen hat.


Brotzeitbrett'l


Kalbstafelspitz | Mirin-Auberginen | Sesam


Blumenkohlsuppe | Saibling Tatar | Holunderkapern | Wasabi


Zander | Muscheln | Safran 


Asiatischer Schweinebauch | Melone | Kohlrabi


Allerlei von der Ente


Dreierlei vom Hirsch


Topfen | Zwetschgen | Walnuss


Stefan Lemberger, Anita Lemberger, Wolfgang Müller (v.l.n.r.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.