Montag, 21. Oktober 2019

Schweinefleisch mit Miesmuscheln - Carme de Porco à Alentejana aus Zart und Saftig von Petra Hammerstein

Wir essen sehr gerne Miesmuscheln in allen möglichen Kombinationen. Mal mit Weißweinsud, mal mit Biersud und mit unterschiedlichen Gemüsen und Kräutern. Eine Variante mit Schweinefleisch ist mir vorher noch nicht begegnet und hat mich natürlich sofort sehr neugierig gemacht. Es handelt sich dabei um ein berühmtes portugiesisches Gericht, zu dem man klassisch Pommes Frites isst. Auf die haben wir diesmal verzichtet wobei ich mir knackige Pommes dazu sehr gut vorstellen kann. Die Würzigkeit des Muschelgerichts ist sehr schön und das werde ich wieder so kochen. Entdeckt habe ich es in dem Kochbuch "Zart und Saftig: Geniale Fleischgerichte jenseits vom Filet" von Petra Hammerstein.

Meine Rezension ist hier nachzulesen.



für 4 Personen

800 gr. Schweinenacken
1 große Zwiebel
4 EL Olivenöl
1 Chilischote
4 EL Tomatenmark
2 Dosen stückige Tomaten (je 260 gr.)
800 gr. Miesmuscheln
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Marinade:
1/2 Liter trockener Weißwein
2 Lorbeerblätter
8 schwarze Pfefferkörner
6 Knoblauchzehen

zum Servieren:
Olivenöl zum Beträufeln
1 Zitrone


Das Fleisch in 3 - 4 cm große Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe mit dem Messer andrücken. Aus Weißwein, Lorbeer, Pfeffer und Knoblauch eine Marinade rühren. Das Fleisch hineingeben und für 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Die Fleischwürfel aus der Marinade heben, abtropfen lassen, trocken tupfen und salzen. Die Marinade aufheben. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Chili längs halbieren, die Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Die Zwiebeln herausnehmen und das Fleisch darin portionsweise rundum gut anbraten. Zwiebelwürfel, Chili und Tomatenmark dazugeben und anrösten. Mit der Marinade ablöschen und den Alkohol im Wein etwas verkochen lassen.

Die Tomatenstücke dazugeben, alles verrühren und salzen. Den Deckel auflegen, die Hitze reduzieren und alles für ca. 45 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Muscheln waschen und säubern. Kaputte und offene Muscheln aussortieren. Danach in eine große Schüssel mit kaltem Salzwasser geben, damit sie entsanden.

Sobald das Fleisch weich ist, die Hitze auf die höchste Stufe schalten, die Muscheln in den Topf geben und den Deckel schließen. Nach einer Minute umrühren und das Gericht wieder abdecken. Den Topf vom Herd ziehen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Muscheln anrichten, Muscheln, die sich nicht geöffnet haben, aussortieren. Das Gericht mit Olivenöl beträufeln und mit Zitronenspalten servieren.





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.