Montag, 9. Dezember 2019

fine dining in München: Christoph Kunz im Restaurant Alois

In München hat sich so still und heimlich eine Bewegung in der Spitzen-Gastronomie eingeschlichen. Sehr verdiente Küchenchefs gehen in den Ruhestand oder verändern sich. Ihr Platz wird von jungen und sehr gut ausgebildeten Kollegen übernommen. Das passiert eher geräuschlos. Um so schöner ist es dann, wenn so ein junger Küchenchef mit reichlich hohen Bewertungen und Auszeichnungen auf sich aufmerksam macht.

So geschehen, im fine dining Restaurant Alois, des legendären Delikatessenhauses Dallmayr. Dort ist der langjährige und hochdotierte Küchenchef Diethard Urbansky in den verdienten Ruhestand gegangen. Danach folgte eine kurze Umbauphase, um das Restaurant moderner und lässiger zu gestalten. Seinen Platz übernommen hat der ehemalige Sous-Chef Christoph Kunz, der sich in kürzester einen guten Namen erarbeiten konnte. Innerhalb eines Jahres konnte er die beiden Michelinsterne verteidigen, im Gault Millau 17 Punkte erkochen und sich den 6. Platz der 100 besten Köche Deutschlands bei rolling pin sichern.

Das klingt alles sehr beeindruckend, dabei möchte Christoph einfach nur gute Produkte bestmöglich auf den Teller bringen und seine Gäste überzeugen. Unterstützend zur Seite steht ihm der charmante Sommelier und Restaurantleiter Julian Morlat. Der gebürtige Franzose ist ein excellenter Weinkenner, der sein Herz auch für die fränkischen Weine entdeckt hat und den Gästen auch eine kreative alkoholfreie Getränkebegleitung anbietet.


Entrecote-Sandwich mit Essigzwetschgen
Tartelette mit Büsumer Krabben, Orange, Fenchel

kalte Gemüsesuppe, Avodaco

Ora King Lachs, karamellisierter Joghurt, Kohlrabi

Kalb, Pinienkerne, Traube

Sauerteigbrot, Butter

Poverade, Kefir, Ananas

Oktopus, Bittersalate, grüne Olive

Glattbutt, Seeigel, schwarzer Trüffel

Burgaud Ente, Sanddorn, junger Spargel

Cironé, Pistazie, Cedro

Kondensmilch, Pfirsich, Kaviar

Herzkirsche, Kokos, Tasmanischer Pfeffer

Sauerteig, Himbeere, Vanille

Pralinen, Haselnüsse




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.