Montag, 20. Januar 2020

Rezension: Wein an Rhein und Main von Patrick Hemminger

Damit eine kulinarische Reise wirklich zu einer Genussreise wird, sollte man im Vorfeld etwas planen. Die Recherche daheim ist manchmal nicht einfach, da es unendlich viele Empfehlungen und Bewertungen im Internet gibt. Ehrlich gesagt, vertraue ich den wenigsten davon, habe aber das große Glück viele genussaffine Menschen zu kennen, denen in vertraue. Einer davon hat ein neues Buch veröffentlicht, das mir so gut gefällt, dass ich es hier kurz vorstellen möchte.


Der Journalist Patrick Hemminger startete seine Karriere als Reporter im Nahen und Mittleren Osten, bis ihm ein Kollege einen Süßwein aus dem Roussillon probieren ließ. Das hat seine Leidenschaft für Wein und Genuss so entfacht, dass er heute fast ausschließlich darüber schreibt. Regelmäßig besucht er Weingüter, um in renommierten Zeitungen und Zeitschriften darüber zu berichten. Das macht ihn zu einem profunden Kenner deutscher Weinanbaugebiete.

Das Taschenbuch "Wein an Rhein & Main - Kurze Wege zu guten Tropfen" hat genau das richtige Format, um auf Reisen ein kompetenter Begleiter zu sein. Die Grundidee ist Weingüter und kulinarische Adressen vorzustellen, die von Frankfurt aus in einer guten Stunde zu erreichen sind. Damit ist es aber auch für alle anderen genussaffinen Reisenden gut geeignet. Wer entschleunigt reisen will, kann Frankfurt sehr gut mit dem Zug erreichen und von dort weiter mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Weinanbaugebiete fahren. Hilfreich ist der regionale Schienennetzplan, der auf der hinteren Umschlagseite ausgeklappt werden kann. Zur besseren Orientierung hält die vordere Umschlagseite eine Landkarte bereit. Es bietet sich natürlich auch an, sich in Frankfurt ein Cabrio zu mieten und die herrliche Landschaft der beschriebenen Weinregionen Rheingau, Rheinhessen, Churfranken, Hessische Bergstraße und Nahe zu genießen.

Die Weingüter werden kompakt vorgestellt. Die Texte sind kurzweilig zu lesen und man bekommt die notwendigen Informationen, um einen Besuch abzuwägen. Einige Winzer werden auch mit einem Interview vorgestellt. Fotos lockern das Ganze auf. Abschließend gibt es Empfehlungen für gute Restaurants bzw. Gasthöfe. Wer nicht nur zum kulinarischen Genuss in die Region möchtet findet zusätzlich Tipps für Ausflüge, Wanderungen, Radwege oder Veranstaltungen.

Für uns ist Frankfurt öfters der erste Anlaufort für eine kulinarische Reise, weil wir es bequem von München aus mit dem ICE erreichen können. Vor Ort mieten wir uns lieber ein kleines Cabrio, als uns durch den unvermeidlichen Stau auf der Autobahn zu quälen. Bei der nächsten Reise werde ich das Buch als hilfreichen Begleiter dabei haben. Format und Gewicht sind ideal, um es in die Handtasche zu stecken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.