Freitag, 21. Dezember 2012

Bewährte Rezepte - Tafelspitz-Cocktail

Das Rezept für den Tafelspitz-Cocktail begleitet mich schon unzählige Jahre durch mein Leben. Vermutlich koche ich das schon so seit mind. 20 Jahren und ich esse das auch sehr gerne. Die Kombination aus gekochtem Rindfleisch, Säure und salziger Würze schätze ich sehr.

Profan gesagt ist es ein Rindfleisch-Salat, aber in diesen Gläschen angerichtet macht es gleich viel mehr her. Ideal ist es für größere Einladungen, da man es 2 Tage im voraus vorbereiten kann. Um so länger der Salat durchzieht, um so besser schmeckt er. Vor dem Einfüllen in die Gläser sollte man ihn auf jeden Fall erneut probieren und abschmecken. Zur Garnitur sind die entzückenden Johannisbeer-Tomaten, aber auch Schnittlauch oder einfach Schwarzbrot-Croutons passend.


Tafelspitz:
750 gr. Tafelspitz
3 Markknochen
2 Karotten
½ Stange Lauch
2 Petersilienwurzeln
1 Zwiebel
2 Tomaten
2 Lorbeerblätter
1 TL schwarze Pfefferkörner
2 Nelken

Salat: 
2 rote Paprikaschoten
3 Zwiebeln
Rapsöl
150 gr. Cornichons 
Weißweinessig
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle 
Olivenöl

Den Tafelspitz rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, er sollte Zimmertemperatur haben.

Karotten, Lauch, Zwiebel und Petersilienwurzeln würfeln, die Tomaten vierteln. Die Markknochen mit dem vorbereiteten Gemüse und Lorbeer, Pfefferkörner und Nelken mit kaltem Wasser aufsetzen. Aufkochen lassen, dann den Tafelspitz zugeben und bei kleiner Hitze so lange köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Zwischendurch NICHT abschäumen.

Die Paprika, Zwiebeln und Cornichons in sehr feine Streifen schneiden. Paprika- und Zwiebelstreifen in etwas Rapsöl anschwenken und leicht salzen. Danach die Cornichons-Streifen dazugeben.

Das Fleisch herausnehmen und noch heiß in dünne Scheiben und dann in feine Streifen schneiden. Sofort mit den vorbereiteten Gemüse-Streifen mischen. Mit Weißwein-Essig, Olivenöl, Meersalz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Den ausgekühlten Salat probieren und endgültig abschmecken.

Den Salat in kleine Gläser füllen und dekorieren. Möglich sind Cornichons-Fächer, Schnittlauch, kleine Tomaten und Schwarzbrot-Croutons.

Die Menge reicht gut für 20 kleine Gläser. Der Salat kann im Kühlschrank 2 Tage aufbewahrt werden und schmeckt gut durchgezogen sogar noch besser.



Kommentare:

  1. Und die Köchin darf das Mark aus den Knochen herauslösen, salzen und mit Schwarzbrot schmausen. ;)

    Schönes Rezept hast du da!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mmmh ja das liebe ich auch!!!!

      Löschen
    2. Nicht verraten, das mache ich auch immer und hoffe, daß nicht zu viele auf den Geschmack kommen :-)

      Löschen
  2. Ich liebe Rindfleischsalat aus Tafelspitz, aber auch Tafelspitzsülzchen! Hauptsache schön Essig und Zwiebel! Bei uns wird das gerne mit Käferbohnensalat & Kürbiskernöl serviert. Eine meiner Leibspeisen. Deshalb koche ich, wenn ich Suppe zubereite meistens ein Stück Tafelspitz mit damit wir saures Rindfleisch machen können! Deine Gläschen schauen echt fantastisch aus. Für mich bitte gleich alle 4 Gläser!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst Du gerne haben, ich hab' noch reichlich :-).

      Ich mag genau diesen Geschmack auch sehr gerne und finde es besonders wichtig, daß das Fleisch noch warm mariniert wird.

      Löschen