Freitag, 31. August 2012

Easy-Asia-Menü mit Bill Granger: Eingelegte Gurke


In Kombination mit dem Thunfisch-Tataki ergab das eine schöne Vorspeise im Easy-Asia-Menü.



Für 4 Personen

2 EL heller Reisessig
1/2 EL Zucker
2 EL Tamari
1 TL Sesamöl
1/2 TL Togarashi-Pfeffer
2 kleine Gurken
Blüten zum Garnieren, hier: Borretschblüten

Die Gurken nicht schälen, längs vierteln und die obere Spitze des Kernhauses längs abschneiden. Anschließend die Gurke in unregelmäßige Stücke schneiden. Ich schneide dazu diagonal ein Stück ab, drehe die Gurke und schneide wieder diagonal usw. Die Gurke in ein Gefäß geben.

Den Zucker im Essig verrühren, bis er sich aufgelöst hat. Dann Tamari, Sesamöl und den Togarashi zugeben und verrühren. Die Marinade über die Gurke gießen und gut vermengen. Immer wieder umrühren. Die Gurke sollte mindestens 4 Stunden marinieren.

Die Reste, die wir am nächsten Tag gegessen haben, waren immer noch leicht knackig und geschmacklich sehr gut.

Abgedeckt für eine Stunde im Kühlschrank marinieren. Gelegentlich umrühren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.