Sonntag, 26. November 2017

Restaurant Les Deux in München mit Fabrice Kieffer im Service und Johann Rappenglück am Herd

Vor einer guten Woche waren wir im "Les Deux" in der Münchner Innenstadt. Vorher habe ich mich schon gefragt, weshalb wir da nicht öfter hingehen und hinterher habe ich mich das noch viel intensiver gefragt. Ich zähle dieses Sterne-Restaurant mal zu den "stillen Stars" der Gourmet-Szene. Man hört wenig darüber, man liest wenig darüber - vermutlich haben sie begeisterte Stammgäste, denn es gab keinen freien Tisch an diesem Abend. Ich musste selbst in meinem Blog kramen, um festzustellen, dass wir das letzte Mal vor drei Jahren dort essen waren (hier nachzulesen).



Im Frühjahr erlebte ich dann eine Überraschung, als bei facebook plötzlich ein Zitat aus meinem Bericht hoch ploppte. Das hat mich gefreut und ich dachte mir, weshalb gehen wir da nicht hin? Trotzdem hat es nochmal ein halbes Jahr gedauert, bis es endlich anlässlich des Geburtstags von Herrn bushcook so weit war.  Ein paar Tage vorher war ich noch in Berlin auf der Gala des Guide Michelin. Dort wurden nicht nur die neuen Sterne an die Küchenchefs verliehen. Zu meiner großen Freude erhielt Fabrice Kieffer den ersten Service-Award von Michelin überreicht. (Link zum Bericht)

Eigentlich kann ich mich nur wiederholen, sowohl die Optik, als auch der Geschmack (was wichtiger ist!) sind ein großes kulinarisches Erlebnis. Für eine sehr angenehme Atmosphäre sorgt der charmante Service von Fabrice Kieffer. Er zeichnet auch verantwortlich für die Weinbegleitung und schöpft dabei mit vollen Händen aus seiner französischen Heimat.

Ein besonders runder und schöner kulinarischer Abend, nicht zu viel und nicht zu wenig. Danke, an die beiden im "Les Deux".


Lolly - Wakame, Nori, Ingwer, Bonito

Erbsschaumsuppe - Reiscracker mit Jacobsmuschel-Tatar

Tatar vom Wagyu Rind | Rote Bete | Wasabi | Kürbiskernöl

Sot-L'y-Laisse | Powerade | Ratatouille | Piment d'Espelette

Bretonischer Wolfsbarsch | Grüner Spargel | Wintertrüffel | Brunnenkresse

Zweierlei vom Milchkalb | Sellerie | Perlzwiebeln | Wintertrüffel

weil es so köstlich war, das Zweierlei: Kalbszuge

Savarin von Pistazie & Himbeere

Petits Four


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.