Samstag, 24. August 2019

fine dining in München: Manuel Schmuck im Wirtshaus Franz Xaver

Draußen vor den Toren Münchens, in Oberhaching, liegt das Wirtshaus Franz Xaver. Unter diesem Namen kennen es nur wenige Münchner, weil direkt nebenan der Biergarten Kugler Alm liegt. Und die Kugler Alm ist ein sehr traditionelles Ausflugsziel für Radfahrer. Der Legende nach wurde dort auch das Biermixgetränk Radler erfunden. An einem sonnigen Tag soll es so einen großen Ansturm von Ausflüglern gegeben haben, dass das Bier auszugehen drohte. Der finde Wirt beschloss das Bier mit Zitruslimonade zu strecken und die Gäste waren vom erfrischenden Getränk begeistert.

Vor ein paar Jahren wurde das kleine, alte Wirtshaus sehr liebe- und geschmackvoll renoviert. Mit Manuel Schmuck übernahm ein junger Küchenchef das kulinarische Ruder, der großen Wert auf regionale Produkte legt. Er bezieht seine Zutaten von lokalen Produzenten und einiges erntet er direkt aus den Beeten vor seiner Küche. Mit viel Kreativität bringt er eine moderne, bayerische Küche auf den Tisch. Sein Handwerkszeug erlernte er in den, mit je zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten, Restaurants Steirereck, Wien und Reinstoff, Berlin.

Wir waren schon ein paar Mal zum Mittagessen da und vor kurzem besuchten wir ihn zum Abendmenü.

Französische Karotten mit Schmand
Sellerie-Ravioli mit Couscous-Salat
grüne Gazpacho mit Forelle, Apfel und Meerrettich
selbst gebackenes Blutwurstbrot mit Roter Bete, Ziegenkäse-Espuma und Schweineschwarte



Nussbutter Schratzen
Buttermilch, Sonnenblumenkerne, Stangensellerie, Oxalis

Lamm-Schinkennudeln
Spitzpaprika und Kohl, Minze, Saubohnen

Tristan Languste
Kalbskopf, Tapioka, Salzzitrone, Gurke, Dill

Poltinger Maibock
Keule und Rücken, Süßkartoffel, Rübengemüse, Kirschsalsa

Erdbeer-Riesenrad
Sauerklee, Ziegenjoghurt, Ruby Schokolade
Straub'n

Fischerman's Friends Eis
Pralinen


Und hier noch ein paar Impressionen von unseren Besuchen Mittags:








Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.