Dienstag, 17. September 2019

fine dining in Bremen: Stefan Ladenberger im Restaurant "Das kleine Lokal"

Vor ein paar Wochen waren wir dienstlich in Bremen. Es war nicht unser erster Besuch und ich mag diese kleine Stadt, die sogar eines unserer 16 Bundesländer ist. Also wollten wir das Angenehme mit dem Nützlichen kombinieren und abends zum Essen gehen. Ich habe lange recherchiert, aber es gibt leider nur wenig Restaurants in Bremen mit einer Bewertung der üblichen Gourmetführer. Nach langem Suchen hat sich "Das kleine Lokal" aufgetan. Vermutlich ist es das beste Restaurant in Bremen.

Es befindet sich in einem sehr attraktiven Wohnviertel und uns hat die Atmosphäre auf der kleinen Terrasse sehr gut gefallen. Abends fährt kaum ein Auto. Die Anwohner fahren Rad oder gehen zu Fuß. Alle scheinen sich zu kennen, irgendwie so normal und wohltuend.

Im kleinen Lokal kocht Stefan Ladenberger und seine Frau Nina kümmert sich liebevoll um die Gäste. Sie hat auch die Weinkarte ganz toll gestaltet. Statt einer Auflistung der vorhandenen Weine, sind die Etiketten in ein Buch geklebt und man hat gleich einen ganz anderen Bezug dazu.



Forelle, Meerrettich, Radieschen

Pulpo, Couscous, Sommergemüse


Spargelvariation mit confiertem Landei

Gerösteter Pulpo auf Paprikagemüse und Koriander

Irisches Salzwiesenlamm mit Bärlauch, Kohlrabi und Bratkartoffeltörtchen

Rhabarber mit Ingwer und Anis
Pralinen zum Kaffee


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.