Donnerstag, 19. September 2019

Gut bei Hitze: Wassermelonen-Mango-Cocktail

Und schon wieder hat sich ein Rezept beim Durchblättern alter Kochzeitschriften aufgedrängt. Ursprünglich stammt es von der deutschen Spitzenköchin Gabi Kurz, die sich mit ihrer vegetarischen Küche in Dubai einen Namen gemacht hat.

Das Gericht kommt mit wenig Zutaten aus und ist sehr einfach zu machen. Beim ersten Mal habe ich mich an die Vorgaben gehalten, war aber nicht so glücklich damit. Da ich noch genug Melone und Mango hatte, probierte ich am nächsten Tag eine neue Version, die mir viel besser gefallen hat. Der Hüttenkäse, der ursprünglich zum Einsatz kam, flog dann doch raus, weil uns der Biss nicht gefallen hat. Wer mag, kann es sicher auch mal damit ausprobieren.

Weil es so unkompliziert ist, habe ich es auch bei unserem Sommerfest als Dessert serviert. Da bei diesem Anlass der Platz im Kühlschrank Mangelware ist, habe ich alle Komponenten vorbereitet und einzeln in Schälchen gelagert. Auch die Schokolade habe ich vorher gerieben. Das ist sogar ganz gut, da sie leicht antrocknet und dann besser über die Mango gestreut werden kann. Man sollte aber darauf achten, sie kühl aufzubewahren.


für 6 kleine WECK-Gläser

200 gr. Frischkäse
Olivenöl
etwas Zitronenssaft
Szechuanpfeffer1/4 Wassermelone
1/2 Mango
4 Stiele Minze
4 EL flüssiger Honig
weiße Schokolade

Den Frischkäse mit etwas Szechuanpfeffer würzen und Olivenöl und Zitronensaft glattrühren. Die Mango in dünne Scheiben und dann dünne Stifte schneiden. Die Wassermelone entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Minzblätter abzupfen (etwas für die Deko aufbewahren) und in sehr feine Streifen schneiden. Die Minzstreifen in den Honig rühren und die Wassermelonenwürfel damit marinieren. Die Schokolade fein reiben.

Den gewürzten Frischkäse in die Gläser füllen. Die Wassermelone mit dem Sud darauf geben. Mit den Mangostreifen abschließen und mit der Schokolade bestreuen. Die Gläser mit Minze dekorieren und servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.