Samstag, 20. Juni 2020

fine dining in München: Joshua Leise und Johannes Maria Kneip im Mural

Der Griff nach dem ersten Michelin-Stern ist für viele Köche ein wichtiges Ziel, auf das sie hart und fokussiert hinarbeiten. Der Lohn für die Arbeit ist die Anerkennung eines der renommiertesten Gourmet-Führers, die symbolisiert wird durch eine Plakette für den Eingangsbereich des Restaurants und eine glanzvolle Gala mit allen Kollegen, die in diesem Jahr ebenfalls ausgezeichnet wurden. Danach beginnt "der Ernst des Lebens". Sie müssen noch härter und konzentrierter arbeiten, weil sie jetzt in aller Munde sind und viele neue Gäste zum ersten Mal kommen und besonders kritisch sind. Nun ist die Phase, in der sie den Stern verteidigen müssen, was oft anstrengender ist, als ihn zu bekommen.

Heuer war alles anders. Die große Gala in Hamburg wurde wenige Tage vorher abgesagt. Stattdessen gab es eine virtuelle Präsentation der neuen Sterneköche über facebook. Die Plaketten und die besonderen Kochjacken zu diesem Anlass wurden zugeschickt. Und kaum, als die neuen Sterne-Träger der Stadt zeigen wollten, was sie können, wurde das Restaurant wegen der Corona-Pandemie geschlossen. So erging es den beiden jungen Küchenchefs Joshua Leise und Johannes Maria Kneip vom Restaurant Mural. Bereits letztes Jahr zählten sie zu den Hoffnungsträgern auf einen Stern. Und heuer sollte es endlich soweit sein. Was das alles für die Bewertungen des Guide Michelin bedeutet, kann heute keiner beurteilen. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich mir wünschen, dass die Bewertung von heuer "eingefroren" wird, da der Zeitraum für die Tester, die Restaurants zu besuchen eng geworden ist. Und ich würde allen in 2020 ausgezeichneten Sterneköchen so sehr wünschen, dass sie ihren Erfolg dann im Jahr 2021 mit den Kollegen feiern können.

Uns war es wichtig, kurz nach der Öffnung der Restaurants, die beiden frisch gebackenen Sterneköche zu besuchen und erlebten einen sehr schönen, genussvollen Abend.

Garnele - Kohlrabi- Goldhirse - Miso
Hecht - Zitrone
Rehleber - Knäckebrot - Rhabarber
Forelle | Molke | Dill | Rettich



Brot , Kartoffel, Renke

Stör | Zwiebel | Kapuzinerkresse | Gurke

Bärlauchknödel | Meerrettich | Spinat | Wildkräuter

Mangalitza | Chiemsee Aal | Gulasch | Kraut

Poltinger Ente | Grüne Spargel | Shiso

Weizengras | Sauerrahm | Holunderblüte

Himbeere - Tagetes
Honig - Pumpernickel
Rose - Limette

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.