Montag, 25. Januar 2016

Mein Winter-Menü für den neuen Backofen

Seit einem Jahr läuft der Koch-Wettbewerb der Firma NEFF, bei dem man alle drei Monate den neuesten Backofen gewinnen kann. Mit diesem Backofen habe ich mich bei einem Koch-Event und einem Messe-Besuch intensiv auseinander gesetzt. Und mir war klar, dass das genau der Backofen ist, denn ich gerne hätte.

So habe ich mir letztes Jahr ein Menü ausgedacht und bei diesem Wettbewerb eingereicht. Es hat geklappt und ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut, dass ich damit diesen tollen Ofen gewonnen habe. In meinem Menü habe ich Zutaten verwendet, die nur im Winter Saison haben. Deshalb hat es nun ein Jahr gedauert, bis ich dieses Menü vorstellen kann. Dafür kann ich jetzt schon über meine Erfahrungen mit dem tollen Backofen berichten.

Meine absoluten Lieblingsfunktionen sind die versenkbare Backofentüre (slide & hide) und die Pyrolyse (sprich: der Backofen reinigt sich selbst). Es ist einfach unglaublich praktisch, wenn man die Backofentüre öffnet und sie, fast wie von selbst, unter dem Backofen verschwindet. So kann man seine Nase direkt in den Innenraum stecken und hat alles gut im Blick. Für gute Sicht sorgt auch das NEFF Light, das den gesamten Innenraum beleuchtet, auch wenn mehrere Bleche darin stecken.

Wer unterschiedliche Gerichte gleichzeitig auf mehreren Blechen in den Backofen schieben möchte, der wird von Circo Therm unterstützt. Die Luftsteuerung sorgt dafür, dass sich die unterschiedlichen Aromen nicht vermischen. Das konnte ich leider noch nicht ausprobieren und bin auch nicht so sehr darauf angewiesen, da ich noch einen kleinen zweiten Backofen mit Mikrowellenfunktion von Siemens habe.

Anders ist es beim Vario Steam. Damit kann während des Garens oder Backens Dampf zugeführt werden. Das sorgt für besonders gute Ergebnisse z. B. beim Brot backen oder beim Fisch garen. Ich habe mich bewusst gegen einen Dampfgarer entschieden. Diese Funktionalität steht mir in meiner Küche mehrfach zur Verfügung. Das beginnt ganz klassisch mit den Garkörbchen für den Wok über die alten Dampfeinsätze für Töpfe bis hin zum Thermomix. Letzteren habe ich noch nie dafür verwendet. Meistens dämpfe ich mit einem Einsatz für den Topf.

Sehr praktisch finde ich das Braten-Thermometer, mit dem man die gewünschte Kerntemperatur eines Fleischstücks gleich einstellen kann. Braten-Thermometer verwende ich lange schon gerne. Die größten Probleme entstanden immer beim Ablesen, da man das Gargut erst aus dem Ofen nehmen muss, um genau abzulesen.

Genauso hilfreich ist die Funktion Comfort Flex. Damit kann das Blech oder das Ofengitter weit und stabil herausgezogen werden. Am Ende rastet es fest ein und schwere Bräter oder ähnliches können sicher entnommen werden.

Selbstverständlich hat mein NEFF-Ofen einen umfassenden Back- und Bratassistenten. Ehrlich gesagt gefällt mir am besten daran, dass man ihn nicht verwenden muss. Ich wähle lieber die Funktion und die Temperatur manuell aus. Das funktioniert ganz prima und selbsterklärend, da ich es hasse Bedienungsanleitungen zu lesen. Normalerweise drücke ich alle Knöpfe und wenn etwas nicht funktioniert, dann rufe ich nach Herrn bushcook. Von dem ernte ich einen kopfschüttelnden Blick und er vertieft sich erst einmal in die Bedienungsanleitung. In dem ganzen letzten Jahr musste ich ihn nicht einmal um Hilfe bitten. Sogar das Umstellen von Sommer- auf Winterzeit oder das Einschalten des Weckers hat einfach so funktioniert.

Das absolute Highlight aus meiner Sicht ist allerdings, dass sich dieser Backofen blitzschnell aufheizt. Bei meinem alten Ofen und dem kleinen Ofen, den ich noch habe (beide von Siemens) musste ich immer ewig vorher daran denken. Bei meinem neuen Neff-Ofen ist im Display ein Temperatur-Strahl zu sehen und Stück für Stück färbt er sich rot, bis die gewünschte Temperatur erreicht wird. Das geht so schnell, dass man dabei zuschauen kann.

Das war mein Menü, mit dem ich diesen wunderbaren Preis gewinnen konnte. Die einzelnen Rezepte veröffentliche ich in den nächsten Tagen. Ich kann jedem nur empfehlen, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Der Aufruf dazu erfolgt über die facebook-Seite von NEFF.


Jakobsmuschel-Mango-Burger

Lachs auf Karotten-Rosenkohl-Salat

Hühnerbrust-Supreme mit Staudensellerie-Mandarinen-Risotto

Orangen-Polenta-Törtchen mit Szechuanpfeffereis




Kommentare:

  1. Ich gratulieren zum Ofen. Und melde großes Interesse am Sichuanpfeffer-Eis an ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      vielen Dank und Deine Geduld wird bald belohnt, wenn das Rezept hier veröffentlicht ist :-).

      Löschen
  2. Gratuliere zu dem tollen Gewinn. An das schnelle Aufheizen habe ich mich bei meinem AEG-Ofen auch schnell gewöhnt. Dadurch wird der Manz fast nur noch für Brot benutzt. LG Sivie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sivie,
      von dem Manz habe ich schon viel gehört, ihn aber noch nie in Aktion erlebt. Ich backe sehr selten, deshalb habe ich mich nie zur Zielgruppe gezählt. Aber ich nutze den Ofen sehr oft in der Alltagsküche und da ist das schnelle Aufheizen ein großer Vorteil für mich.

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ofen. Die Gerichte sehen toll aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, lieber Daniel, das freut mich sehr.

      Löschen