Dienstag, 23. Dezember 2014

Silvester-Buffet für 4 Personen:
Wachtelbrust auf scharfem Dattel-Zwiebel-Salat

Dieses Gericht gehört zu dem Silvester-Buffet für 4 Personen und ist das Türchen Nummer 23 beim zum 10. kulinarischen Adventskalender von Zorra, bei dem es viele Preise zu gewinnen gibt.

Die Übersicht aller Gerichte findet Ihr hier.




für 4 Personen


2 Wachteln (Rest: Keulen für ein anderes Gericht braten und die Karkasse für Fond auskochen)
oder
1 Wachtel mit 2 Portionen Brust und 2 Portionen Keule
Butterschmalz
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

4 frische große Datteln
1 Zwiebel
Meersalz
Zucker
etwas Butter
gemahlener Chili
1 Schuß Rotweinessig
1 Schuß guter Balsamico
1 Stiel Petersilie

Die Datteln längs halbieren, entkernen und längs in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebeln halbieren, in feine Ringe schneiden und mit Salz und Zucker marinieren.

Die Zwiebelringe mit etwas Butter anschwitzen, dann die Dattelstreifen zugeben und alles sanft dünsten lassen. Mit jeweils einem guten Schuß Rotweinessig und Balsamico ablöschen. Mit gemahlenem Chili und Salz abschmecken. Die Petersilienblätter abzupfen, fein schneiden und zum Schluß zum Salat geben.

Der Salat kann bis zu zwei Tage vorher vorbereitet werden.

Die Wachteln auslösen und die Hautseite mit Salz würzen. Butterschmalz erhitzen und die Wachtelstücke auf der Hautseit kräftig anbraten. Dann die Fleischseite würzen und wenden. Die Wachtelstücke brauchen nicht lange, bis sie gar sind. Zum Schluß mit Pfeffer bestreuen.




Kommentare:

  1. Ui - das hier gefällt mir besonders gut! Nicht mehr für Silvester, aber sicher noch für den Januar. Kommt unbedingt auf die "to-cook" Liste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katha,
      ich habe mir eine kleine Auszeit genommen, deshalb kommt meine Antwort so spät.

      Da hast Du Dir ein ganz besonderes Gericht ausgesucht. Es ist ungewöhnlich in den Zutaten, aber besonders schmackhaft. Ich bin gespannt, was Du sagst, wenn Du es ausprobiert hast.

      Löschen

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.