Samstag, 7. März 2015

Möhren im Papier mit Senfbutter
aus Jetzt! Gemüse von Sebastian Dickhaut

Für meine Rezension von Sebastian Dickhauts neuem Kochbuch "Jetzt! Gemüse!" wollte ich neue Dinge ausprobieren. Da kam mir dieses Rezept für Karotten, die im Papier gegart werden, gerade recht. Das ist ideal, wenn man schnell etwas auf dem Tisch haben will. Die Karotten und die Senfbutter können vorbereitet werden. Dann geht das Einpacken und Garen im Ofen ganz schnell. Die Senfbutter war eine Überraschung für mich. Ich hatte nicht gedacht, dass der Senf so gut zu Karotten schmeckt. Unbedingt mal ausprobieren!

Damit es noch eine Kleinigkeit dazu gibt, habe ich auch noch schnell meine Neuentdeckung, Papadam aus der Mikrowelle, gemacht. Die Packung Papadam war schon über eine Woche geöffnet und sie waren etwas trocken geworden. Deshalb habe ich sie einfach kurz unter den laufenden Wasserhahn gehalten und dann bei 600 Watt für 2 mal 2 Minuten in die Mikrowelle gegeben. Nach der Halbzeit drehe ich sie gerne einmal um. Die waren genauso gut, wie die aus der frisch geöffneten Packung.





2 Personen

300 gr. Karotten, ca. 4 Stück
Meersalz
Zucker
30 gr. weiche Butter (rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen)
1 EL körnigen scharfen Senf
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Schuss Tamari
1 Schuss Weißweinessig
Backpapier
Küchengarn

Die Karotten schälen und dann mit dem Sparschäler weiter schälen, damit man dünne Streifen bekommt. Die Karottenstreifen mit etwas Salz und Zucker in einer Schüssel gut mischen und marinieren.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

In der Zwischenzeit die weiche Butter in eine kleine Schüssel geben und mit dem Senf mit einer Gabel vermengen. Mit Salz, Pfeffer und je einem Spritzer Tamari und Weißweinessig abschmecken.

Von der Backpapierrolle so viel abreißen, dass ein Quadrat entsteht. In die Mitte ein "geballtes" Häufchen Karottenstreifen geben und obenauf die Senfbutter geben. Mit der zweiten Portion genauso verfahren. Alle vier Ecken des Backpapiers nach oben ziehen und mit dem Küchengarn zu einem "Bündel" schnüren.

Die beiden Pakete in eine ofenfeste Form geben und 15 bis 20 Minuten in den Ofen schieben. Verschlossen auf Tellern servieren.



Kommentare:

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.
7. Wenn Du ein Abmahnanwalt bist und meinst, dass ich irgendetwas mache, was nicht DSGVO-konform bist, möchte ich Dich darauf hinweisen, dass ich beiße und auch einen sehr guten Anwalt habe!!!