Montag, 3. Dezember 2018

Weihnachtsgeschenke für Kochbegeisterte

Bei manchen ist es absolut verpönt Koch-Utensilien an Weihnachten zu verschenken. Das ist bei Hobbyköchen ganz anders. Die freuen sich über schöne Dinge, mit denen sie ihr Hobby ausleben können. Bei mir ist das auch so und in meiner Küche sind viele Dinge, die ich einmal zu Weihnachten bekommen habe und über die ich mich heute noch freuen und sie regelmäßig benutzen kann.

Neben meinen Empfehlungen für Kochbücher, ist es zu einer schönen Gewohnheit geworden, auch diese Dinge als Weihnachtsgeschenke zu empfehlen.


Weihnachtsgeschenke für Kochbegeisterte 2017
Weihnachtsgeschenke für Kochbegeisterte 2016


Santoku-Damastmesser von Chroma
aus der Serie Dorimu:




Ein Messer ist kein Küchengerät, es ist ein guter Freund in der Küche und, bei guter Pflege, hat man es ein Leben lang. Ich bevorzuge die Messer mit einer Klinge in der Santoku-Form. Damit geht mir der schnelle Wiegeschnitt gut von der Hand. So ein Messer darf schon einmal besonders hochwertig und schön sein, wie dieses Santoku-Messer mit einer Damast-Klinge mit 64 Lagen und einem Griff aus Eisenahorn. Da ich gerne auch einmal außerhalb der eigenen Küche koche, schätze ich besonders die Holzbox, die dazugehört. Damit kann ich es überall unkompliziert und geschützt mitnehmen.



Friteuse Oleoclean Pro von Tefal:

Link zum Produkt



Neben Geschmack ist mir die Konsistenz von Gerichten wichtig. Ich esse sehr gerne knusprige Dinge und in der letzten Zeit habe ich immer mehr frittiert. In Ermangelung einer Fritteuse habe ich das lange Zeit in einem Topf gemacht, weil es kein Gerät gab, mit dem ich mich so richtig anfreunden kann. Jetzt habe ich sie entdeckt, die Fritteuse, die die beiden größten Nachteile im Griff hat. Wie reinige ich das Ding, ohne ewig zu schrubben? Bei der Oleoclean Pro ist das ganz einfach. Man baut sie auseinander und kann (fast) alles in die Spülmaschine stecken. Das geht so einfach, dass ich es sogar intuitiv geschafft habe, ohne die Bedienungsanleitung zu lesen. Damit habe ich es ja nicht so. Und was mache ich dann mit dem Öl? Auch hier ganz einfach. Man kann das Öl durch einen Filter in den darunter liegenden Auffangbehälter abfließen lassen. Dadurch wird es gereinigt und es kann sogar (wenn man das will) im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ach ja, frittieren tut sie auch noch ganz wunderbar und der Garkorb kann zum Abtropfen am oberen Rand eingehängt werden. Die gewünschte Gradzahl kann eingestellt werden und einen Timer gibt es auch noch. Über den werde ich vielleicht einmal in der Bedienungsanleitung nachlesen. Ich frittiere lieber so nach Gefühl und Prüfung durch Augenschein. Das geht gut, weil man den Korb jederzeit herausheben und wieder in das heiße Öl absenken kann.



Champagner-Set von Vagnbys

Link zum Produkt



Zu Weihnachten darf es ruhig ein bisschen luxuriös sein, wobei wir uns eher gute Tropfen, als gutes Essen gönnen. Wir nutzen die Vorweihnachtszeit schon, um schön Essen zu gehen und an den Feiertagen leben wir aus dem Vorrat und dem Tiefkühler. Damit vermeide ich den Stress und das Chaos beim Einkaufen. Dafür öffnen wir die ein oder andere sehr gute Flasche. Für heuer steht schon ein edler Champagner im Keller bereit. Dazu passt sehr schön dieses dreiteilige Champagner-Set, bestehend aus Ausgießer, Verschluss und Öffner (von links nach rechts. Es ist so elegant, wie funktional. Kein Wunder, denn Vagnbys ist eine dänische Firma und steht für gutes Design.



Kleine All Clad- Sauteuse

Link zum Produkt



Meiner Meinung nach gehört mindestens eine Sauteuse in  jeden Haushalt. Gerade wenn ich eine kleine Menge habe, greife ich automatisch zur Sauteuse, statt zum Topf. Man kann sie so schön am Stiel anfassen, bewegen und das Gargut schwenken. In einem 2-Personen-Haushalt macht es Sinn eine kleine Sauteuse zu verwenden, um eine Flüssigkeit zu reduzieren. Die konische Form ist dafür ideal, weil die Oberfläche oben weiter ist. Bei der Umstellung auf einen Induktionsherd vor ein paar Jahren musste ich alle meine Töpfe austauschen und ich war mit dem damals angeschafften Topfset nicht zufrieden. Im Lauf der Jahre habe ich mir immer mehr All Clad-Töpfe angeschafft, die so kochen, wie ich mir das vorstelle. Die Hitze wird gleichmäßig verteilt und auch gehalten. Wenn man auf sie acht gibt und sie nach dem Kochen etwas einweicht und mit Spülmittel reinigt hat man lange Freude daran. Mein letzter Neuzugang war diese kleine Sauteuse mit einem Fassungsvermögen von 0,9 Liter und einem Durchmesser von 16,5 cm.



Gewürzmühle von Microplane

Link zum Produkt



Wer eine Microplane-Reibe daheim hat, kennt bereits die einfache Handhabung und das gute Ergebnis. Dieses Prinzip wurde nun auf eine Gewürzmühle übertragen. Dabei ist die Funktion ganz einfach. Man gibt die Gewürze in die Mühle und drückt eine Art Stopsel darauf, den man dreht. Damit werden die Gewürze auf einer Scheibe im Inneren gemahlen, die genauso aussieht, wie eine Microplane-Reibe am Stab. Das geht einfach, schnell und man erhält eine sehr schöne Konsistenz. Damit kann man jedes Gewürz reiben und auch schnell austauschen. Damit es unten nicht heraus staubt, ist noch ein Verschluss dabei. Eine schöne Geschenk-Idee wäre auch eine geröstete Gewürzmischung im Ganzen zusammen mit dieser Mühle zu verschenken. So kann man die benötigte Menge der Mischung immer frisch reiben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.