Dienstag, 14. Mai 2019

Blumenkohl mit Karamellpulver und Granola (Blumen-Cool)

Im Original heißt dieses Gericht "Blumen-Cool" und ist ein sehr schöner vegetarischer Hauptgang. Das Original habe ich in dem Kochbuch "Anthony's Kitchen: Sterneküche für alle" von Anthony Sarpong entdeckt. Obwohl ich mir vorher Gedanken zum Rezepttext gemacht hatte, konnte ich es nicht umsetzen und zum ersten Mal musste ich ein Rezept zweimal kochen, um ein vernünftiges Ergebnis zu haben. Ich habe mich deshalb entschlossen keine Rezension zu schreiben und das Rezept in meiner neuen Version zu veröffentlichen.

Wer meine Gedanken zu diesem Buch nachlesen möchte, klickt bitte hier.




für 4 Personen als Vorspeise

1 kleiner Blumenkohl
1 Zitrone
50 gr. brauner Rohzucker
1/2 Bund Thymian
5 Kaffeebohnen
25 gr. Mandeln
1 Bund Frühlingszwiebeln
Olivenöl
100 ml Crème fraîche
Sahne
Meersalz
Kresse für die Deko

Den Blumenkohl in Röschen zerteilen. Für das Anrichten brauchen wir später sehr kleine Röschen und größere Röschen, die in Scheiben geschnitten werden. Einen Topf mit Salzwasser und Zitronensaft erhitzen (die Säure verhindert, dass der Blumenkohl sich verfärbt). Die Röschen nur kurz für rund 2 Minuten blanchieren. Sofort herausheben und in Eiswasser abschrecken. Auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Die größeren Röschen in Scheiben schneiden. Diese und die kleinen Röschen in Butter goldgelb braten, leicht salzen.

Den Rohzucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen lassen, bis er karamellisiert. Dann Thymian, Kaffeebohnen und Mandeln dazugeben und schwenken, damit sie sich mit dem Karamell überziehen. Die gesamte Masse auf Backpapier geben und auskühlen lassen. Den erkalteten Karamell in einem Blender zu Pulver mahlen.

Das Weiße der Frühlingszwiebeln abschneiden und in etwas Olivenöl braten. Dabei leicht salzen.

Die Crème fraîche mit etwas Sahne verrühren, damit sie dünner wird. Mit Salz abschmecken und als Spiegel auf den Teller geben. Das Granola darauf verteilen. Den Blumenkohl auf das Granola setzen und mit Frühlingzwiebeln und Kresse garnieren. Das Karamellpulver an den Rand streuen.

Granola:
50 gr. Haferflocken
25 gr. Haselnüsse
25 gr. Pinienkerne
15 gr. Kokoschips
1 EL Honig
1 EL Olivenöl
Zimt
Meersalz

Die Haselnüsse grob hacken und mit den anderen Zutaten gut mischen. Die Mischung mit Zimt und Salz würzen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Granola auf dem Backblech gleichmäßig verteilen und bei 180 Grad für ca. 30 Minuten braun und knusprig backen.

Abkühlen lassen und mit den Händen zerkleinern. Das Granola kann vorbereitet werden und hält in einem Glas rund 2 Wochen.









Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.