Dienstag, 6. August 2019

fine dining in Frankfurt: Carmelo Greco im gleichnamigen Restaurant

Zu den großen Freuden rund um meinen Blog gehört es, tolle genussaffine Menschen zu treffen und mit ihnen in Kontakt zu bleiben. In Frankfurt ist es das Team der Gourmet Connection rund um Susanne Drexler. Als es feststand, dass Herr bushcook und ich kurzfristig nach Frankfurt müssen, habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt, weil ich immer schon mal zu Carmelo Greco gehen wollte und das für meinen Mann leider ungeeignet ist. Ehrlich gesagt, habe ich kein Problem damit alleine in ein Gourmet Restaurant zu gehen, aber in Gesellschaft macht es doch viel mehr Spaß.

Der gebürtige Sizilianer ist schon seit vielen Jahren mit einem Michelinstern ausgezeichnet und gehört zu den besten italienischen Köchen in Deutschland, bzw. anders herum betrachtet, zu den besten italienischen Köchen im Ausland. Auch dafür gibt es eine Auszeichnung, die er schon erhalten hat.

Wegen der Gluten-Intoleranz von Herrn bushcook stehen italienische Restaurants nicht so sehr in meinem Fokus. Es wurde aber endlich wieder Zeit für ein richtig gutes Pasta-Gericht und ich habe die Idee für eine "flotte Nudel" zu mittags ins Gespräch gebracht. Damit habe ich den Nerv getroffen und wir haben uns an einem unerträglich heißen Tag bei Carmelo getroffen. Wie gut die Idee war, haben wir alle schnell gemerkt, weil man dort kühl und luftig auf der Terrasse sitzen kann. Nichts kühlt so gut, wie der Schatten von Grünpflanzen und die gibt es dort reichlich. Man kann fast von einer "Sommerfrische" sprechen. Wir haben unser Menü etwas unkonventionell zusammengestellt mit einer Vorspeise von der Abendkarte, einem Nudelgericht von der Mittagskarte und Carmelo hat uns noch zu einem klassischen italienischem Dessert verführt. Für uns war es perfekt.


Natürlich hat es sich Carmelo nicht nehmen lassen, mein mitgebrachtes Kochbuch "Parmesan" zu signieren.

Erdbeer-Gänseleber-Sorbet auf Rhabarber-Ragout

Royale di Parmigiano Reggiano | Espresso-Orangen-Reduktion 
Jakobsmuschel | Mangalita-Schinken | Spargel



Maccheroncini Carbomare

Panna Cotta mit Himbeeren

Macarons und Baiser

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.