Samstag, 1. Juni 2019

Was tun bei Kirschschwemme? Rezepte, um 5 kg Kirschen einzumachen

Viele Kirschen zu haben ist gar nicht mehr so selbstverständlich. Es gab in der nahen Vergangenheit einige Ernten, die komplett ausgefallen sind, da im Frühjahr die zarten Blüten Frost abbekommen hatten. Letztes Jahr, durch den ungewöhnlich warmen Mai, gab es diese Gefahr nicht und es gab Kirschen in Hülle und Fülle. Ich habe aus einem Garten so viele bekommen, dass es keine Chance gab, diese frisch zu essen. Also habe ich Rezepte zusammengestellt, um meine 5 kg unterschiedlich einzumachen. In der Hoffnung, dass es heuer auch wieder so ein tolles Kirschenjahr wird, veröffentliche ich die Rezepte frühzeitig.

Die größte Arbeit ist das Entkernen. Ich selbst habe einen kleinen Handentkerner, mit dem das mühsam ist und lange dauert. Letztes Jahr habe zum ersten Mal mit eigenen Augen gesehen, wie schnell das mit einem größeren Gerät geht. Wer oft und viel Kirschen entsteint, dem kann ich so eine Anschaffung nur raten. (Kirschentkerner) Die Kerne fallen in einen Behälter und können daraus gleich für den Likör entnommen werden.

Wer das Einmachen etwas planen möchte, dem empfehle ich die Gläser rechtzeitig vorzubereiten. Ich mache das schon Wochen oder Tage vorher, dass ich sie sterilisiere und mit dem Deckel verschließe. So kommen sie in eine Kiste und ich kann dann die benötigte Anzahl Gläser entnehmen und mit den eingemachten Kirschen füllen.

Bei meiner Rezeptsammlung ist ansonsten nicht mehr viel Arbeit zu leisten. Es gibt nur noch wenige weitere Zutaten, die geschnitten bzw. abgemessen werden müssen. Vorzubereiten sind genug passende Töpfe und Schüsseln (oder man muss zwischendurch spülen), ein Passiersieb, ein Marmeladentrichter, Esslöffel, eine Gummilippe und ein Metallgefäß mit einem Ausgießer. Das kann eine Sauteuse oder auch ein Meßbecher sein. So ist man gut gerüstet, um zügig die selbstgemachten Köstlichkeiten ins Glas zu füllen.

 Rosmarinkirschen
bayerische Essigkirschen
 Portweinkirschen
 Kirschchutney
Gewürzkirschen


















Kirschlikör aus Kernen



















Bei den Links zu den einzelnen Rezepten bitte ich um ein wenig Geduld. Die Links sind hinterlegt, werden aber erst nach der Veröffentlichung der Beiträge aktiv. Im Abstand von jeweils zwei Tagen werden die Rezepte veröffentlicht.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Was passiert, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt?
1. Ich freue mich darüber.
2. Ich versuche ihn in den nächsten Tagen zu beantworten.
3. Dein Kommentar und Dein Kontakt wird gespeichert. Das ist ein Standard von Blogger, dem Tool, das ich nutze, um diesen Blog zu schreiben.
4. Ich mache sonst nichts. Die Kommentare stehen einfach so unter dem Blog-Beitrag.
5. Wenn Du das nicht willst, nimm' einfach die Finger von der Tastatur.
6. Ich verkaufe keine Daten, ich mache keine Auswertungen damit und ich lösche nichts. Ich lebe ein ganz normales Leben und habe Freude am Kochen und am Teilen meiner Erfahrungen. Für alles andere habe ich keine Zeit, keine Nerven und keine Erfahrung.